Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Erneute Datenbereinigung-2 Neuinfektionen: Wirrwarr um Coronavirus-Fälle in der Steiermark

Zwei Grazer Fälle wurden fälschlicherweise als positiv ausgewiesen. Die Stadt hat das Ergebnis korrigiert, was für einen negativen Wert an Neuerkrankungen in der Landesstatistik sorgt.

© APA/PHILIPP GREINDL
 

Die Geschichte zur Statistik der steirischen Coronavirus-Fälle ist um eine Facette reicher: Das Land Steiermark meldete am Dienstag -2 (!) Neuerkrankungen im Bundesland. Laut Recherchen der Kleinen Zeitung handelt es sich dabei um eine Datenbereinigung zu Meldungen aus der Landeshauptstadt.

Kommentare (8)

Kommentieren
laster
0
1
Lesenswert?

welche Statistik passt nun?

Komischerweise werden im Dashbord des Gesundheitsminist. andere Zahlen (z.B. best. Todesfälle Stmk.: 142) angegeben, als auf dem der Landesregierung (155 Todesfälle)

samro
3
3
Lesenswert?

graz umgebung

anscheinend wurde auch in gu datenbereinigung gemacht.
warum dann auch in gu?

Schwaiger Peter
3
17
Lesenswert?

Wenigste Corona Fälle

Weil in der Steiermark und in Kärnten die wenigsten Testungen gemacht werden!

chatrouge
10
2
Lesenswert?

warum Korrektur bei Neuinfektionen?

warum korrigiert man die Zahl der Neuinfektionen und nicht die historischen Daten, wie die der jemals postiv Getesteten, Genesenen, Verstorbenen und daraus resultierend aktuell Infizierten?
Dadurch wird künstlich der aktuelle Wert der Neuinfektionen niedrig gehalten und der Anschein erweckt, man hätte eh alles im Griff.

gb355
11
13
Lesenswert?

na ja..

I -Tüpferlreiterei....
wegen 2 Fällen auf oder ab
als ob es nicht viel wichtigeres zu berichten gäbe.... lächerlich, gegen die
Probleme weltweit!! 🙉🙈

Robruck
10
8
Lesenswert?

Ja, Transparenz wäre gut!!

Wenn man wüsste wo sich die Menschen angesteckt haben. Das hat NICHTS mit Diskriminierung zu tun sondern mit VERANTWORTUNG durch die LANDESREGIERUNG.
Das Unsinnigste sind ja die Teststraßen - wo nur Menschen mit Symptome getestet werden. Die kosten nur Geld und bringen nichts. SO KANN SICH DAS VIRUS FRÖHLICH weiter AUSBREITEN.

redbull
5
5
Lesenswert?

Egal

Bei 89 Infizierten von über 1.2 Mio. Einwohnern ist es ziemlich egal, wo man sich aufhält. Erstens gibt es eine Dunkelziffer, zweitens gibt es auch in Bezirken mit wenigen Fällen Touristen, Urlaubsrückkehrer und Personen, die beruflich reisen.
Warum sollte das Testen von Menschen mit Symptomen unsinnig sein?

samro
10
21
Lesenswert?

lustig

ja seit drei tagen haben wir geringe werte.
was ist mit den zahlen davor?
zuwaechse 4 7 11 9 12 ?
murtal graz gu haben in der letzten woche stetig zahlen gemeldet. was ist damit?
jetzt reden wir von 2- die auch durch den wohnort bedingt sein konnten aber die davor, was ist mit denen?

hab ich heute zwar schon im weizartikel geschrieben aber betrifft die ganze steiermark:
wenn man den ort weiss, meidet man nicht sinnlos andere geschaefte und die gastro kollektiv in einem bezirk wie es viele, wie auch ich tun, wenn es zahlen gibt.
wenn man weiss wo sich die leute anstecken dann kann man handeln.
dieses schweigen hilft weder wirtschaft noch gesundheit.

in kaernten wird aufgeklaert und die faelle werden erklaert. kaernten ist das bundesland mit den wenigsten faellen.
vielleicht nehmen wir uns in der steiermark mal ein beispiel daran.
hoffentlich bald dennwaere bald notwendig.