Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Trauer um Oberösterreicherin24-Jährige nach Rafting-Unfall auf Salza in Spital verstorben

Jene 24-Jährige, die am Samstag bei einem Rafting-Unfall auf der Salza unter dem Boot eingeklemmt war, ist nun im Spital verstorben. Ihre Verletzungen waren zu schwer.

Der Einsatz der Hilfskräfte nach dem Bootsunfall © Wasserrettung
 

Tiefe Trauer herrscht bei den Freunden und Angehörigen jener 24-jährigen Oberösterreicherin, die am vergangenen Samstag mit dem Raftingboot auf der Salza bei Palfau einen Unfall erlitt. Sie wurde nun im Klinikum Amstetten für tot erklärt. Ihre Verletzungen waren so schwer, dass sie sich nicht mehr erholen konnte, wie man der Kleinen Zeitung im Klinikum bestätigt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.