Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Prämie für die MilizFür jede Woche Einsatz gibt es knapp 80 Euro mehr

Milizsoldaten im Einsatzpräsenzdienst bekommen eine Anerkennungsprämie. Davon profitieren vor allem jene in der Steiermark und Kärnten. Statt vorzeitig abzurüsten können Soldaten auch freiwillig verlängern.

Klaudia Tanner in Kärnten
Ministerin Klaudia Tanner bei ihrem Besuch in Kärnten © Markus Traussnig
 

Gleiche Arbeit, unterschiedliche Entlohnung: Dass das Besoldungsschema innerhalb des Bundesheeres jene Milizsoldaten benachteiligt, die im Zuge der Teilmobilmachung einberufen wurden, sorgt schon seit Wochen für Diskussionen und Unmut bei den Soldaten im Einsatz. Jene Milizsoldaten, die im Zuge einer "freiwilligen Waffenübung" an der Grenze stehen, bekommen oft um rund 1000 Euro mehr als ihre Kameraden.

Kommentare (1)

Kommentieren
ma12
0
7
Lesenswert?

kasperl

Die Einberufung der Miliz war ja der größte Blödsinn der überforderten Bauernkammer-Verteidigungs-Ministerin! Diese Lady ist so was fehl am Platz, wie die meisten Ministerinnen.