MaßnahmenpaketSo soll der Zusammenbruch der 24-Stunden-Betreuung verhindert werden

Prämie, Hotline, Ersatzunterkünfte und Co.: Mit einer Reihe von Maßnahmen soll die 24-Stunden-Betreuung in der Steiermark gesichert werden. Doch die Lage ist kritisch.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Weil zahlreiche Betreuerinnen in ihrer Heimat feststecken, steht das System der 24-Stunden-Betreuung vor großen Herausforderungen
Weil zahlreiche Betreuerinnen in ihrer Heimat feststecken, steht das System der 24-Stunden-Betreuung vor großen Herausforderungen © Fotolia
 

Selbst über das Telefon ist die Anspannung der diplomierten Krankenpflegerin deutlich hörbar. Die Frau, die anonym bleiben möchte, koordiniert bei einer Agentur für Pflegekräfte in der 24-Stunden-Betreuung das Gebiet Murtal, Murau und Lungau. Wobei ihre Tätigkeit in der Coronakrise eher jener einer Krisenmanagerin gleicht.

Kommentare (1)
lieschenmueller
5
4
Lesenswert?

Die Kürzung der Familienbeihilfe unter Türkis/Blau und jetzt Einfliegenwollen/Müssen

hake ich (aus Höflichkeitsgründen hier ohne Begriff) ab.

Positiv ist, wie man sich jetzt bemüht, eine Lösung zu finden.

Möge sie gelingen!