AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Interview mit Max LercherLeykam: „Das Projekt dient nicht der Versorgung“

Der SPÖ-Politiker Max Lercher steht wegen seiner Leykam-Gage in der Kritik. Er erzählt exklusiv, wie viel er wirklich verdient, was er dafür macht und warum er niemals ein wilder Abgeordneter sein will.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
SPOe PARTEIVORSTAND: LERCHER
Max Lercher © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Ihre angebliche 20.000-Euro-Gage bei der Leykam AG sorgt für heftige Debatten. Wie viel verdienen Sie dort wirklich?

Kommentare (36)

Kommentieren
Henry44
0
3
Lesenswert?

Sehr förderliche Vorgänge für die bevorstehenden Wahlen

in der Steiermark und im Burgenland. Wenigstens liefert die Angelegenheit Herrn Schickhofer eine gute Begründung für eine Wahlniederlage. Gerade erst hatte er die problematische Optik mit seinem neuen Dienstwagen und jetzt das.

Da jetzt Rot und Blau in einem völlig desaströsen Zustand sind, die FPÖ hat ja das ungelöste Strache-Problem, wird es leichter werden, Türkis-Grün zu etablieren.

Antworten
Guccighost
1
11
Lesenswert?

Wenn die Rendi fragst,

Ich glaub sie weis es selber nicht warum sie
20000,- im Monat zahlen.

Antworten
schetzgo
2
11
Lesenswert?

Antworten, die für sich sprechen

Gegenleistung, Beratung, Jahresbilanz

Antworten
tosonny
8
7
Lesenswert?

Nur das mit der...

... Jahresbilanz ist schwammig (denn als Vorstand muss er es genau wissen). Der Rest (Vertraulichkeit vereinbart blabla) ist nicht ungewöhnlich. Die ganzen Genies mögen mal nachrechnen, ob man mit diesen € 20 000 fünf Vollzeitmitarbeiter (nehme an inkl Vorstand) plus Betrieb einer AG (was ja auch bissl etwas kostet) bewerkstelligen kann. Hier von einer unlauteren Zuwendung zu sprechen, ist vollkommen unverhältnismäßig. Aber der gelernte Österreicher ist halt gläubig...glaubt jeden Dreck, solange er sich bestätigt fühlt und somit ja kein Nachdenken oder gar Recherche erforderlich ist. Die Bilanz einer AG ist öffentlich, die kann dann ohnehin jeder einsehen.

Antworten
altbayer
2
16
Lesenswert?

Leykam ??

Die "Leykam Medien AG" und die "Leykam Events & Entwicklungs GmbH" hat laut Max Lercher 6,5 Mitarbeiter.

Die Leykam AG hat 5 Aufsichträte aus der SPÖ-Familie !

Das soll ein Start-up Unternehmen sein,
- oder doch eine Versorgungsunternehmen der SPÖ ?

Antworten
tosonny
11
3
Lesenswert?

Nicht jedes Start up

startet es Ein oder Zwei Personen Garagenfirma. Was ist denn das für ein dummes Argument?

Antworten
Balrog206
2
5
Lesenswert?

Unsere Genossenschaft

Hat 110 Mitarbeiter und 8 Aufsichtsräte ( über 100 mill Umsatz) !!! Und nicht 6,5 Mitarbeiter und 5 Aufsichtsräte was ist das für ein Verhältnis bitte !

Antworten
tosonny
2
2
Lesenswert?

Das können Sie

erst beurteilen, wenn Sie wissen, wie viel/wenig die erhalten. Alles andere ist Quaqua.

Antworten
4047690schl
2
15
Lesenswert?

SPÖ Sumpf

Ein Wahnsinn was da bei der SPÖ abgeht...

Interessant wäre die Leistung für 20.000,- zu kennen?

Da kannst du einen Facharbeiter für 450 Std im Monat beschäftigen ... sehr ominös!

Antworten
tosonny
10
2
Lesenswert?

Ui sind Sie

scharfsinnig. Dass damit aber fünf MA (bzw bissl mehr) finanziert wird, entgeht ihnen. Und die tun den ganzen Tag genau nix. Passt gut in ihr Weltbild, oder?

Antworten
freeman666
5
19
Lesenswert?

Auch jeder Ultralinke,

nimmt sich was geht, ob es ihm zusteht oder nicht ist sekundär.

Antworten
zyni
4
24
Lesenswert?

So mancher Jungunternehmer

würde sich über diese üppige Zuwendung freuen.
Gerade Lercher sagt, bei der SPÖ muss alles hinterfragt werden. Nur bitte nicht die Gegenleistung für dieses viele Geld pro Monat.

Antworten
altbayer
2
12
Lesenswert?

Gegenleistung ?

5 "rote" Aufsichtsräte in der Leykam Medien AG müssen auch versorgt werden.

Antworten
tosonny
10
3
Lesenswert?

Und wissen Sie,

wieviel die erhalten....oder rotzen Sie einfach Ihre Vermutungen ins Web?

Antworten
SoundofThunder
31
8
Lesenswert?

Es wurden schon des öfteren Interna ausgeplaudert.

Die sollten mal ihren Maulwurf enttarnen. Und:Wieviel zahlt KurzIV an seine Berater?

Antworten
Guccighost
5
29
Lesenswert?

und schon wieder

kaum gibts Probleme in der SPÖ muss der Kurz herhalten.

Antworten
SoundofThunder
19
6
Lesenswert?

🤔

Wenn Sie den Artikel gelesen hätten dann würden Sie wissen dass er von der SPÖ kein Gehalt bezieht,sondern die 6000€ von der Leykam. Und wenn er in den Nationalrat einzieht bekommt er wie alle anderen Nationalratsabgeordneten 9000€. Und das Gehalt von der Leykam wird auf 2300€ reduziert (Ist trotzdem nicht wenig). Und jetzt die Gegenfrage: Wieviele Doppelverdiener gibt es denn im Parlament? Die meisten Doppelverdiener sitzen in den Reihen der FPÖ,gefolgt von der ÖVP. Und warum ist die Transparenzdatenbank eine verwaiste Website?

Antworten
Geerdeter Steirer
9
7
Lesenswert?

@SoundofThunder,...........

da geht's dir mit dem Artikel gleich wie mir, gewisse Poster schreiben im Kreis ohne den Inhalt des Artikels wirklich sinnerfassend zu lesen und es werden Dinge hineininterpretiert welche mit der Sache nix zu tun haben.
Das Interview ist mit den Fragen von Hrn. Sittinger und den Antworten von Hrn. Lercher alles in allem gut verständlich in den Interpretationen zu erfassen, jedoch gibt's da Wiegler und Fanatiker die das nicht wortgetreu wahrnehmen wie erfassen können.

Ich kann's wiederum nur mit wundern und sich seinen Teil zu denken quittieren da es anscheinend nicht möglich ist sinnerfassend die Meinungen und Auffassungen zu diskutieren wie sie im Interview dargestellt sind!

Antworten
zyni
1
18
Lesenswert?

Kurz hat

mit der Sache wohl nichts zu tun 😅

Antworten
hansi01
0
13
Lesenswert?

6000 Euro Gage für 5 1/2 Mitarbeiter

Dazu ein Aufsichtsrat. Wenn das kein Selbstbedienungsladen ist, was ist es dann?
Für die SPÖ geht es nicht nur bergab, es kommt der freie Fall.

Antworten
Guccighost
2
28
Lesenswert?

Die Partei zahlt 20.000,-- im Monat

aber über die Leistungen darf man nicht sprechen.

Antworten
sunny1981
6
29
Lesenswert?

SPÖ

So sind die roten, wenn es ihnen nicht passt wird derjenige beschimpft und getreten.
Weiter so die Richtung bergab stimmt Frau Rendi

Antworten
mobile49
7
17
Lesenswert?

ehrliche politiker sind anscheinend wirklich eher unerwünscht .

schade
das ist ja auch das problem der grünen .
wenn diese sagen was sache ist , sind sie aufwiegler , revoluzzer oder noch schlimmeres .
je mehr euphemismus um nicht zu sagen alternative wahrheiten aus den politikern sprudeln , desto mehr zulauf können sie generieren .
eigentlich schrecklich !

Antworten
Geerdeter Steirer
2
13
Lesenswert?

Ja, von den Leuten gibt's genügend die Meinungen und Worte in verschleiernder Absicht benennen (Euphemísmus)!

Die Wahrheit und realistische Meinung wie Aufassungsgabe ist für manche schmerzlich im Empfinden, mir ist es viel viel lieber jemand sagt mir die Meinung geradewegs und nicht umschrieben hinterhältig !

Antworten
sthpa
9
22
Lesenswert?

15.000€

Bei diesem Gehalt muss ich mich auch nicht verbiegen, zu den Gehältern kommen auch noch Spesenpauschalen von ca. € 5.000.- die nicht nachzuweisen sind

Antworten
Geerdeter Steirer
21
12
Lesenswert?

Abgeordnetenbezug von knapp 9000 Euro (wenn er das Mandat annimmt !), Leykam-Bezug wird dann auf rund 2500 Euro gekürzt,..........

wo hast dann die 15000 Euro her, oder "happerts" in deinem Fall beim lesen und rechnen.

Mit solchen fehlinterpretierten Kommentaren geht die Hetzerei schon wieder los, da gibt's genügend davon die auf diesen Zug aufspringen und Unwahrheiten verbreiten !!

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 36