AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nächtliche Verfolgungsjagd"Berauschter" Autofahrer zielte mehrmals mit Gewehr aus dem Fenster

Filmreife Szenen in der Südsteiermark: Ein 30-jähriger, der offenbar unter Drogeneinfluss stand, hantierte in seinem Auto mit einem Luftdruckgewehr und zielte immer wieder aus dem Fenster. Fast zwei Stunden lang lieferte er sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei.

Symbolbild: Vor und während der Verfolgungsjagd zielte der Mann immer wieder aus dem Autofenster © APA/HELMUT FOHRINGER
 

Ein 30-jähriger Steirer hat Sonntagfrüh in der Südsteiermark für filmreife Szenen und ein Polizeiaufgebot gesorgt: Der Mann dürfte mit einem Luftdruckgewehr aus seinem Wagen heraus gezielt und Fahrzeuge beschädigt haben. Dann fuhr er der Polizei davon, die ihn nach etwa einer Stunde stoppen konnte. Er wurde festgenommen und dürfte unter Drogeneinfluss gestanden sein, hieß es.

Zuerst aufgefallen war der Mann aus dem Bezirk Leibnitz bei einem Festival in Leutschach an der Weinstraße. Gegen 3.50 Uhr sahen Zeugen, wie jemand mit einem Gewehr aus einem schwarzen Auto heraus zielte. Keine Dreiviertelstunde später wurde eine Sachbeschädigung an zwei Fahrzeugen im Ortsgebiet von St. Johann im Saggautal angezeigt. Der Verursacher flüchtete ebenfalls mit einem schwarzen Pkw. Damit waren die Beamten ihm auf der Spur.

Sie entdeckten ihn gegen 4.45 Uhr auf der Südsteirischen Grenzstraße (B69) zwischen Leutschach und Arnfels. Der 30-Jährige fuhr aber davon, teils mit viel zu hoher Geschwindigkeit. Er raste durch mehrere Ortschaften und hielt dabei mehrmals das Gewehr aus dem Auto. Mehrere Beamte schafften es schließlich, den Mann gegen 6 Uhr in Leutschach zu stoppen. Als er ausstieg, hielt er sich noch an einem Stacheldrahtzaun fest. Dann legten ihm die Beamten die Handschellen an. Das Gewehr wurde am Beifahrersitz gefunden.

Der Verdächtige wurde aufgrund seiner Berauschung vorerst in eine Nervenklinik gebracht.

 

 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen
Hildegard11
6
37
Lesenswert?

Häfen...

...und Wahlverbot!!!

Antworten
KarlZoech
0
4
Lesenswert?

@ Hildegard11: Ist er geistig beeinträchtigt, was ich eher nicht vermute, dann Anstalt ("Puntigam links").

Ist er zurechnungsfähig, dann rosa Schein weg, für mindestens fünf Jahre, Auto und Schusswaffe abnehmen und für einen sozialen Zweck versteigern. Und im Fall von Zurechnungsfähigkeit muss es nicht Gefängnis sein, Arbeitshaus wäre auch gut, die gibt es aber nicht mehr, ich sage dazu durchaus "leider".

Antworten
Analyst_009
40
13
Lesenswert?

Aufgrund welcher Informationen?

Wer autorisiert Sie eigentlich, sich hier als Richter zu benehmen? Und welchen Einblick haben Sie in die Zusammenhänge genau? Wir wissen ja im Grunde nichts was in diesem Menschen los ist. Zum Glück ist niemand verletzt worden.

Antworten
Mein Graz
1
9
Lesenswert?

@Analyst_009

- Berauschung
- Sachbeschädigung
- teils mit viel zu hoher Geschwindigkeit unterwegs
- mit einer Waffe in der Öffentlichkeit zielen
- Ignorieren von Anhalte-Versuchen durch die Polizei

Welche "Zusammenhänge" können diese Regelwidrigkeiten erklären oder entschuldigen?

Ob er in den Häfen kommt entscheidet ein Gericht. Leidet er unter einer Krankheit wird er wohl in eine Anstalt kommen.

Antworten
Carlo62
14
37
Lesenswert?

Wenn es um die Intelligenz gehen würde,

müssten ca. 25% der wahlberechtigten ÖsterreicherInnen von der Wahl ausgeschlossen werden.

Antworten
Trieblhe
9
9
Lesenswert?

Irrtum! 30%

Rot-Grün steht derzeit bei rund 30 Prozent.

Antworten
ellen64
20
39
Lesenswert?

Daunn gäb‘s jo kane Blauen

😅🤣🤣🤣🤣👀👀

Antworten