AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Mit dem Wassertrick94-jährige Grazerin wurde in eigener Wohnung ausgeraubt

Junge Frau bat zunächst um Glas Wasser, dann stieß sie die Seniorin nieder. Mit einer Komplizin wurde die Wohnung nach Geld und Wertsachen durchsucht. Opfer unverletzt.

Die Täterinnen baten um ein Glas Wasser - und schlugen zu © Patrick Daxenbichler - stock.ado
 

Am Dienstag gegen 20 Uhr läutete es an der Tür einer 94-jährigen Grazerin. Eine junge blonde Frau stand vor der Wohnungstür und bat in akzentfreiem Deutsch um ein Glas Wasser. Die Pensionistin kam der Bitte nach, doch plötzlich stieß sie die junge Frau zu Boden und stürmte in die Wohnung. Am Boden liegend konnte die 94-Jährige erkennen, dass noch eine andere Frau in die Wohnung kam und im Vorraum nach Wertsachen suchte. Nach kurzer Zeit verließen die Täterinnen die Wohnung wieder.

Als sich die Grazerin wieder aufgerappelt hatte, stellte sie fest, dass ihre Geldbörse, mehrere Hundert Euro und Dokumente gestohlen worden waren. Verletzt wurde sie bei dem Überfall nicht, berichtet die Polizei.

Zeugen gesucht

Das Grazer Stadtpolizeikommando bittet um Hinweise: Hat jemand die unbekannten Frauen im Bereich der Defreggergasse gesehen? Eine der Täterin ist etwa 20 Jahre alt, hat blondes schulterlanges Haar und trug helle Bekleidung.

Hinweise an den Dauerdienst des Kriminalreferats: Tel. 059133 65 - 3333.

Das empfiehlt die Polizei

  • Lassen Sie niemals fremde Personen in ihre Wohnung oder ihr Haus. Gas-, Strom, Heizungsableser werden rechtzeitig schriftlich angekündigt.
  • Legen Sie eine Sperrkette vor, wenn sie Fremden die Tür öffnen. Ein Glas Wasser oder einen Zettel kann man auch durch einen Türspalt reichen!
  • Blicken Sie zuerst durch den Türspion und entscheiden Sie erst dann, ob Sie die Tür öffnen.
  • Betätigen Sie nicht den Türöffner, ohne sich vorher zu überzeugen, wer Einlass begehrt.
  • Ein entschiedenes Nein, ein energisches Wegweisen einer ungebetenen Besucherin oder Besuchers oder ein lauter Hilfeschrei können eine Straftat verhindern.
  • Falls Sie zu einer Unterschrift aufgefordert werden, lesen Sie alles in Ruhe durch. Vor allem das Kleingedruckte sollten Sie aufmerksam lesen!
  • Nehmen Sie nur Lieferungen an, von denen Sie wissen, dass sie von einem Familienmitglied bestellt worden sind oder zu deren Annahme Sie eventuell von einem Nachbarn ausdrücklich aufgefordert wurden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

schetzgo
0
1
Lesenswert?

Gibt's was feigeres??

....

Antworten
ialiofen
0
11
Lesenswert?

Die Strafen für Vergehen......

an hilflosen oder sehr betagten Personen sollten verdoppelt werden.

Unvorstellbar skrupellos so etwas.

Antworten
Jodl
6
15
Lesenswert?

Heute bin ich kritisch

1) Die Straße heißt "Defreggergasse"
2) Es heißt "auf dem Boden" und nicht "am Boden" (am = an dem).
3) Wieso "wieder" die Wohnung verlassen und "wieder" aufgerappelt? Beides ereignete sich wohl nur einmal und nicht öfter. Beide "wieder" sind nicht nur überflüssig, sondern falsch.
4) Einen Text mit "Am Dienstag gegen 20 Uhr" zu beginnen, ist nicht gerade das, was man in der Journalistenausbildung lernt.

Antworten
wahrheitverpflichtet
1
0
Lesenswert?

und alle wissen es!

da sie ja sie gerade sie ein sehr einsamer mensch sein müssen und ich wünsche ja ich wünsche gerade ihnen das ja sie gerade sie das licht der sozialen Menschlichkeit trifft bzw das eine das mehr gelassen seins mit sich selber zwanghaftes ist eine Krankheit

Antworten
stadtkater
0
1
Lesenswert?

Sind jetzt schon

die Ferialpraktikanten in der Redaktion tätig;-)?

Antworten
OCIR
3
2
Lesenswert?

Sonst alles in Ordnung bei Ihnen

Eine alte Dame wurde um ihr Erspartes gebracht von importierten Diebesbanden und Ihre einzige Sorge ist die dämliche Rechtschreibung

Antworten
Jodl
1
0
Lesenswert?

@ocir

Bitte vor dem Posten den Artikel lesen.
Die Frau wurde nicht um ihr Erspartes gebracht, sondern um einen dreistelligen Betrag, den sie gerade zuhause hätte.
Was meinst Du mit "von importierten Diebsbanden"? Vermutlich meinst du Banden aus dem Ausland. Im Text steht klar und deutlich dass die Diebin "akzentfreies Deutsch" gesprochen hat. Wie du daraus eine ausländische Herkunft ableitet, ist für mich nicht nachvollziehbar. Außerdem war es nur EINE Bande (falls zwei Beteiligte schon eine Bande sind), und nicht mehrere "Banden".
Drittens betrifft nur der erste meiner Kritikpunkte die Rechtschreibung. Die anderen Fällen eher in den Bereich der Semantik.

Antworten