Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wenn der Strom ausfälltSteirische Gemeinden bekommen einen Blackout-Plan

Zivilschutzverband soll Notfallpläne ausarbeiten und die Bevölkerung stärker auf die Gefahren eines großflächigen Stromausfalls hinweisen.

Harald Eitner (Katastrophenschutzabteilung), Michael Schickhofer und Martin Weber (Zivilschutzverband) © Land Stmk
 

Ohne Strom geht in der Steiermark nicht nur das Licht aus, sondern auch wichtige Infrastruktur wie Wasserversorgung und Kanalisation fallen aus. Der steirische Landeshauptmannstellvertreter Michael Schickhofer (SPÖ) hat nun die Ausarbeitung eines operativen Blackout-Plans für Städte und Gemeinden beauftragt. Die Steiermark gelte damit als Vorreiter unter den Bundesländern, hieß es am Freitag.

Kommentare (3)

Kommentieren
ratschi146
0
2
Lesenswert?

erst jetzt....

macht man sich darüber Gedanken....

jeder Bürger wird darüber schon mal nachgedacht haben, oder was machst du wenn deine Kühlschrankheizung im neuen Haus nicht mehr funktioniert. Was machst du wenn kein Handy mehr zum laden ist. Was machst du wenn dein Internetstreamingradio nicht mehr geht. und und und...

untrpos
0
3
Lesenswert?

Wenigstens tun sie

es jetzt. Ein Stromausfall, auf welche Weise auch immer, wird kommen. Früher oder später. Wenn der eine Woche dauert und niemand ist vorbereitet, dann wird's problematisch

untrpos
1
5
Lesenswert?

Wenn man so einen

Blackout durchdenkt, ist es schon beängstigend, wie abhängig wir alle von Strom sind. Wenn der Saft 24 Stunden weg ist, geht kein einziges Handy mehr. Die Kommunikation wirklich wieder im 18. Jh. angekommen.