Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neue StudieMehr Steirer stecken in der Armutsfalle

196.000 Steirer oder 16 % der Bevölkerung sind armutsgefährdet: Neue Studie beleuchtet Gründe, Fördermodelle, zeigt Lücken (Wohnversorgung) auf – und rät zu "Armutsnetzwerk".

SPÖ-Kampus
"Arbeit ist der Dreh- und Angelpunkt im Kampf gegen Armut". © Juergen Fuchs
 

Kürzungen im AMS-Budget, Einschnitte bei der Mindestsicherung oder der Umbau der Kassenlandschaft. Was im Bund seit Monaten die Politik bestimmt, färbt freilich auf die Steiermark ab: Die Reform der  Mindestsicherung ist Thema, Sozialhilfeverbände und Sozialleistungen für Asylberechtigte sind es obendrein.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren