Jeder Fünfte gescheitertEltern orten "Fallen" in Mathe-Matura

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Viele der Maturanten dürften an den teils kompliziert formulierten Textbeispielen gescheitert sein © Fotolia
 

Noch liegt die Endauswertung nicht vor, doch die vorläufigen Zahlen des Bildungsministeriums zeigen einen deutlichen Trend: Fast jeder fünfte Maturant dürfte heuer an der schriftlichen Mathematik-Matura gescheitert sein (wir berichteten). Rund 30 Prozent brachten es nur auf einen 4er. Bleibt es bei diesen Werten, geht die heurige Matheklausur als die bisher schlechteste in die (noch recht junge) Geschichte der Zentralmatura ein.

Kommentare (3)
furki
2
1
Lesenswert?

Eine Katastrofe,

wenn die Maturafragen angepasst werden sollen, damit auch die Dümmsten noch "reif" sind. Wenn sie den Text nicht interpretieren können, sollten sie auch in Deutsch nicht durchkommen dürfen. Wo führt das noch hin? Österreich wird ein Volk von Idioten werden, wir sollten uns schämen, statt aufwärts geht's abwärts! Das Hirn ist ins Mobiltelefon gerutscht.....

altbayer
1
2
Lesenswert?

Vor 30 Jahren...

... vor 30 Jahren wäre der Schüler von den Eltern wegen des 5ers in Mahte bei der Matura noch "zurechtgewiesen" worden -
heute ist nicht das Wissen des Bubi oder das Mädi, sondern die Fragen zur Matura das Problem.
Wir sprechen von einer "Reifeprüfung", da sollten Texte schon sinnerfassend gelesen werden können.
Mich würde die 5er Quote pro Schule interessieren, das ist dann ein Spiegelbild der Lehrer!

HPIK1RXCA6MZ63IL
0
4
Lesenswert?

Das Problem wird sich weiter verschärfen!

Viele suchen ja schon nach dem "online Check-in" in einem Gymnasium den QR-Code für ein "print out" des Maturazeugnisses. Übrigens - die wirklichen Textfallen, die noch dazu viel schwerwiegendere Auswirkung haben können als eine "Kompensationsprüfung ", finden sich für unseren Nachwuchs erst später - im Kleingedruckten von Verträgen jeglicher Art! Offensichtlich hapert es an den Zielsetzungen des Deutschunterrichts, wenn sinnerfassendes Lesen für viele Schüler eine Hürde ist.