AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Vermisster AbenteurerSteirer ist in Paraguay seit Ende April abgängig

Langenwanger ist auf einer Reise durch Südamerika spurlos verschwunden. Zuletzt war der 62-Jährige, der mit einem umgebauten Camper unterwegs war, Ende April in Paraguay gesehen worden. Dann verliert sich seine Spur.

Mit seinem Mercedes Rundhauber ist der 62-Jährige seit vergangenen Sommer in Lateinamerika unterwegs © KK
 

Wo ist Wilhelm Wabnegg? Seit dem letzten Juli ist der 62-jährige Langenwanger mit einem eigens umgebauten Rundhauber Mercedes Benz Wohnmobil quer durch Südamerika unterwegs, zuletzt hielt er sich in Paraguay auf. Doch seit 28. April wurde Wabnegg nicht mehr gesehen. Seither herrscht Rätselraten über seinen Verbleib.

Im Außenministerium ist man bereits mit dem Fall befasst. "Wir arbeiten mit der örtlichen Botschaft an den Nachforschungen", bestätigt man in Wien. Wabnegg hat mit seinem Wohnmobil in den vergangenen Monaten etliche südamerikanische Länder durchquert. Er war unter anderem bereits in Peru, Chile, Argentinien, Uruguay und Bolivien und bloggte auf seiner Website über seine Erlebnisse. Seit Anfang März war er in Paraguay unterwegs. Laut der deutschsprachigen paraguayischen Online-Zeitung Wochenblatt wollte der 62-Jährige im Nationalpark Defensores del Chaco den Cerro León besteigen und sich danach im brasilianischen Campo Grande mit Freunden treffen. Den letzten Kontakt mit ihm gab es demnach am 28. April.

kk
Wilhelm Wabnegg (62) ist spurlos verschwunden © kk

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren