FestaktHistoriker Stefan Karner: "Das Mögliche tun, nicht das Notwendige"

Ein Rastloser probt den Ruhestand: Der Historiker Stefan Karner feierte seinen 65er und die Silberne seines Ludwig-Boltzmann-Instituts.

Geschenk an die Nachfolgerin für detektivisches Stöbern in den Archiven: Barbara Stelzl-Marx bekam von Stefan Karner eine alte Minox- Kamera, wie man sie aus frühen James-Bond-Filmen kennt © Stefan Pajman
 

Das Mögliche müsse man tun, nicht das Notwendige. Das war das Thema seiner Matura-Arbeit. Der Satz ließ Stefan Karner nie mehr los. Der Imperativ wurde Richtschnur seiner Karriere als Historiker.

Am Freitag stand der empathische Vermittler, eine Art Hugo Portisch der Geschichtswissenschaften mit Südkärntner Idiom, an der Uni Graz im Mittelpunkt eines voluminösen, würdigen Festaktes. Karner feierte den 65er und die Übergabe des Zepters seines Boltzmann-Instituts an Barbara Stelzl-Marx, 25 Jahre nach der Gründung. Eine zweistellige Zahl an Lobrednern, darunter Parlamentspräsident Wolfgang Sobotka, die Landeschefs Johanna Mikl-Leitner und Hermann Schützenhöfer sowie Ex-Kanzler Wolfgang Schüssel und Forscherkollegen, würdigten die Verdienste Karners um die Erinnerungskultur.

 

Festakt: 65 Jahre Stefan Karner, 25 Jahre Boltzmann-Institut

Stefan Karner, hier bei seiner Ansprache, wurde 65 Jahre alt, "sein" Ludwig-Boltzmann-Institut besteht seit 25 Jahren. Klicken Sie sich durch die Bilder dieses Festakts.

Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
Ballguide/Stefan Pajman
1/49

Sie rühmten die Erzählgabe, sein Bemühen um Differenzierung, aber auch den Tarockspieler und „fidelen Kärntner“. Er ist die leibhaftige Antwort auf den Elfenbeinturm. Als erster westlicher Forscher erhielt er in Moskau Zugang zu Archiven und erforschte das Schicksal Tausender Kriegsgefangener. Wie der Krieg den Menschen entmensche: Das aufzuzeigen und weiterzugeben, war Karners Impetus und wird es bleiben.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.