AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach HirnabszessDer harte Kampf zurück ins Leben

Ein Hirnabszess hätte Jörg Krasser (50) fast das Leben gekostet. Heute träumt der Extremsportler schon vom nächsten Ultra Trail.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Jörg Krasser mit Freundin Silvia Fegerl © Thomas Neffe
 

Eine helle freundliche Wohnung in Stattegg. Jörg Krasser (50) und seine gleichaltrige Lebensgefährtin Silvia Fegerl sitzen am Küchentisch und blättern in Krankenunterlagen. Krank sein, das war für den 50-Jährigen bis zum März 2016 fast ein Fremdwort. Davor war Jörg Krasser ein begeisterter Extremsportler – seine Aktivitäten und Erfolge sind beeindruckend: dreimalige Teilnahme am Iditabike-Rennen in Alaska, einem Radrennen bei minus 30 Grad, bei dem er sich 1997 den ersten Platz erkämpfen kann. Ebenso dreimalige Teilnahme an der Crocodile Trophy, einem Bike-Race in der Hitze Australiens, bei dem er auch gute Platzierungen erreicht. Den dritten Platz bei der Kenia Sport Safari kann er ebenfalls für sich verbuchen. 2014 nimmt er am Eiger Ultra Trail teil, einem Laufwettbewerb über 101 Kilometer und 3000 Höhenmeter. Jörg Krasser muss zwar nach 63 Kilometern aufgeben, beschließt jedoch, härter zu trainieren, um in den nächsten Jahren noch einmal teilzunehmen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren