Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Vierter Farbanschlag bekanntKongress-Veranstalter distanzieren sich von Vandalismus-Serie

Wie erst jetzt bekannt wurde, gab es am Wochenende einen vierten Fall von Vandalismus in Graz. Zum zweiten Mal ist ein Gebäude der Energie Steiermark davon betroffen. Die Veranstalter des "Kongresses für zivilen Ungehorsam" in Graz distanzieren sich von den Vorfällen.

Das Dialogbüro Murkraftwerk Graz wurde ebenfalls mit Farbe angeschüttet © KK
 

Zuerst wurden Sonntagnacht drei Unbekannte in der Neuholdaugasse dabei gehört, wie sie Pflastersteine und Glasflaschen mit Farbe gegen die Fassade eines Gebäudes der Energie Steiermark schmissen, dann tauchte rote Farbe auf der Fassade des Grazer Science Towers auf, die bis auf Höhe des vierten Stockwerks gespritzt wurde. In der Nacht auf Montag durchschlug ein unbekannter Täter die Seitenscheibe eines Dienstfahrzeugs der Grazer Ordnungswache mit einem angezündeten Bengalen-Feuer.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren