1. Darf ich mich in fremden Wäldern aufhalten?

Grundsätzlich ja! Seit der Öffnung des Waldes 1975 darf gemäß Forstgesetz (§ 33) jeder den Wald zu Erholungszwecken nutzen. Doch es gibt auch einige Ausnahmen – Jungwälder mit Bäumen bis zu drei Meter Höhe sind ebenso tabu wie Forstgärten, gekennzeichnete Bannwälder oder wegen Waldbrandgefahr gesperrte Flächen. Ebenso nicht betreten werden dürfen befristete forstwirtschaftliche Sperrungen, etwa bei Holzschlägerungsarbeiten. Achtung! Je nach Art des Verstoßes gegen diverse Sperren können Geldstrafen bis zu 3630 Euro fällig werden.