AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Klimawandel

Der Steiermark blühen vier Grad mehr

Geht der Treibhausgasausstoß unvermindert weiter, drohen in den südlichen Teilen der Steiermark Temperaturen wie heute in Rom, geht aus einer neuen Studie hervor. Im Land selbst sind die Emissionen zuletzt abgesunken.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
In Graz könnte es bis Ende des Jahrhunderts 31 Hitzetage pro Jahr mehr geben © photo 5000 - Fotolia
 

Um bis zu vier Grad könnten die Durchschnittstemperaturen in der Steiermark bis zum Ende des Jahrhunderts ansteigen, wenn der weltweite Treibhausgasausstoß nicht eingeschränkt wird. Das geht aus einer neuen Studie hervor, die Wissenschaftler der Unis Graz und Salzburg gemeinsam mit der Zamg im Auftrag der Bundesregierung sowie der neun Landesregierungen erstellt haben. Demnach droht im schlimmsten Fall eine Verneunfachung der Zahl der Hitzetage mit mehr als 30 Grad Celsius.

Kommentare (15)

Kommentieren
Ichweissetwas
1
1
Lesenswert?

Ich möchte kühle, angenehme Temperaturen,

eine frische Brise, wie von der Nordsee......herrrrlich!

Antworten
tomtitan
9
4
Lesenswert?

komisch,

von den grünInnen hört man nix dazu - wär ja ihre kernkompetenz. ach ja, die sind gerade auf anderen baustellen unterwegs...

Antworten
einfachso56
5
5
Lesenswert?

Vom

Waldsterben und Ozonloch redet keiner mehr - die Welt ist geheilt :-)

Antworten
83f14c8b85e16a34ec464d8c8c38c5a1
1
6
Lesenswert?

@einfachso56

Das Ozonloch schrumpf (zum Glück), nachweislich zu 50% durch den verringerten Ausstoß der verursachenden Schadstoffe.
Das Waldsterben wurde ebenso durch Begrenzung des Schadstoffausstoßes sowie durch die Bäume selbst (sie kamen mit den Bedingungen besser zurecht als erwartet) ziemlich gestoppt.

Man sieht also, dass der Mensch die Umwelt auch im Positiven beeinflussen kann. Und das muss so weiter gehen, sonst hinterlassen wir den nächsten Generationen einen zu großen Teilen unbewohnbaren Planeten!

Antworten
58c55033044d0c0fd4992dabf64b8d79
22
9
Lesenswert?

Ich hoffe

nicht nur für die Grazer, auch die Hochsteiermark möchte es etwas wärmer.

Antworten
hermannsteinacher
1
2
Lesenswert?

Hoch Steiermark!

Ja, aber Hochsteiermark ist ein Hochstaplerbegriff.

Antworten
patriot2010
2
3
Lesenswert?

Endlich

So einen Sonnen Anbeter gefunden. Also wie kann man sich über noch schwülere Wetterlagen freuen, solche Leute dürften schon zu viel Sonne abbekommen haben. Mir ist es jetzt schon zu warm in der Steiermark zu schwül halt. Noch mehr und kann mich gleich einliefern lassen. Echt unfassbar wie dumm die Mehrheit ist. Sobald die Sonne scheint ist es ein schöner, tut sie es nicht ist ein schlechter Tag, danke Medien für diese Verblödung. Erst was man aus dem Tag macht, entscheidet darüber ob schön oder nicht. Nicht das Wetter

Antworten
hermannsteinacher
0
3
Lesenswert?

an @patriot10

ist ein philosoph verloren gegangen

Antworten
83f14c8b85e16a34ec464d8c8c38c5a1
2
6
Lesenswert?

@xenon01

Ja, unbedingt!
Und gleich die Pole mit aufheizen, die Halbwüsten zu Wüsten machen, die Gletscher abschmelzen, damit die Baumgrenze steigt, und ich freue mich auf die "exotische" Tier- und Pflanzenwelt, die bei uns einziehen wird (wie Malariamücken usw.)

Antworten
hermannsteinacher
0
2
Lesenswert?

Südpolgebiet

ordentlich "aufheizen" und Antarktiseis "abschmelzen" (und z.B. Neapel und New York ordentlich teilunterwassern!), das gefiele @xenon1 wohl auch!;-)

Antworten
4895ebb89fd13f080bb8f4da4dbc766c
17
10
Lesenswert?

Das Versprechen gibt es schon lange.

Aber leider steigen meine Heizkosten permanent. Wann ist es endlich soweit?
Allrs Panikmache traurig das sogenannte seriöse Medien hier mitspielen.

Antworten
83f14c8b85e16a34ec464d8c8c38c5a1
1
7
Lesenswert?

@Petron

Heizen Sie Ihren Garten mit?
Meine Heizkosten sind in den letzten Jahren um einiges gesunken...

Antworten
aberEigentlich
1
3
Lesenswert?

re:

Einfluss auf die Heizkosten:
- Energiepreis (Erdölpreis,..)
- Sonneneinstrahlung
- Inflation (ja, alles wird immer teurer. Auch Löhne steigen zum Inflationsausgleich)
- subjektives Wärmempfinden (ich sag nur stark geheizte Babyhaushalte)
- richtiges Heizen und Lüften
- und vieles mehr

nur weil mans selber nicht spürt heißts nicht, dass es nicht passiert

Antworten
manschau
1
10
Lesenswert?

@Petron

Aha... das bei sinkenden Energiepreisen und warmen Wintermonaten... sie sollten vielleicht einmal nachschauen, ob die Fenster geschlossen sind ;)

Antworten
echterbürger
1
20
Lesenswert?

Hmmm!

Also meine Heizkosten sind sukzessive gesunken. Was jedoch nach wie vor gleich wie vor ein paar Jahren ist, ist die Sehnsucht nach schneereichen Wintern, wie ich sie in meiner Kindheit erleben durfte...

Antworten