Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

+++ Flüchtlingskrise +++

Derzeit 18.500 Flüchtlinge in Österreichs Notquartieren

+++ 1140 Asylanträge in den letzten zwei Tagen +++ Heute 2000 Flüchtlinge in Bad Radkersburg angekommen +++ Polizist bei Handgemenge unter Flüchtlingen verletzt +++ 255 Grundwehrdiener im Unterstützungs-Einsatz +++ 100.000 Flüchtlinge kamen in den letzten zwei Wochen über die Balkanroute +++ Demo mit 800 Teilnehmern geplant +++ 4500 Personen sind derzeit in Spielfeld, 800 in Bad Radkersburg, weitere 5400 im slowenischen Sentilj +++

Flüchtlinge in der Pufferzone bei Sentilj © Lenhard
 

19.55 Uhr: 18.500 Flüchtlinge in 52 Notquartieren

Wieder eine akutelle Zahl zum Flüchtlings-Andrang: Derzeit befinden sich 18.500 Personen in insgesamt 52 Notquartieren quer durch Österreich. Am meisten befinden sich in Wien und in der Steiermark. Pikant dabei: Unter den 18.500 sind 4500 Personen, die eigentlich schon einen Asylantrag in Österreich gestellt haben und vorerst "festsitzen", weil in den Bundesländern nicht schnell genug feste Asylplätze bereitgestellt werden können.