AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Guter Start in die neue Thermensaison

Zwei Mal musste Therme Fohnsdorf schon wegen voller Auslastung sperren. Insgesamt waren bisher 110.000 Gäste im Wellnesstempel.

 
Mit jedem kälter werdenden Tag steigt die Stimmung der Mitarbeiter der Therme Fohnsdorf. Die Hochsaison für Freunde des Warmwasser-Plätscherns läuft an; so begann sich vergangene Woche auch der Parkplatz vor der obersteirischen Therme zu füllen.

Zweimal voll. "Vergangenes Wochenende waren wir sogar zwei Mal voll und konnten vorübergehend keine Gäste mehr hereinlassen. An beiden Tagen hatten wir um die 800 Eintritte", ist der neue Thermengeschäftsführer Hans-Christian Schautzer froh über das wieder zunehmende Interesse. Obwohl auch der Sommer besser als erwartet gewesen sei. "Das Wetter ist uns entgegengekommen, außerdem wurden spezielle Kartenaktionen und unsere Sonnenterrasse gut angenommen."

Gut im Plan. Rund 110.000 Gäste haben die Therme laut Schautzer seit der Eröffnung am 7. Dezember des Vorjahres besucht. Das ergibt einen Tagesschnitt von rund 415 Eintritten, wenn man drei Wochen abzieht, die die Therme für Revisionsarbeiten geschlossen hatte. "Wir liegen mit diesen Werten gut im Plan", so Schautzer, der gemeinsam mit Bürgermeister Johann Straner die Geschäfte der Therme führt. Die meisten Gäste kommen aus den Bezirken Knittelfeld, Judenburg und Murau, aber auch aus dem Lavanttal gibt es Zustrom. Umliegende Gasthäuser profitieren von der Therme. Zufrieden ist etwa Franz Perschler vom gleichnamigen Gasthof in Rattenberg. "Wöchentlich kommen wir auf etwa 20 bis 25 Thermengäste, die bei uns nächtigen", so der Gastwirt, der 20 Zimmer zu vermieten hat.

Partnerschaft. Mit der Therme ist Franz Perschler eine Partnerschaft eingegangen, die ihn 2000 Euro pro Jahr kostet. "Dafür wird mein Betrieb bei diversen Marketingaktionen mitbeworben." Insgesamt hat die Therme 13 solcher Partnerbetriebe.

Sport. Partner suchen sich die Thermenverantwortlichen auch im Sport. So sponserten sie in der vergangenen Wintersaison die Schifahrerin Alexandra Meißnitzer, derzeit unterstützen sie die Triathletin Romana Slavinec aus Maria Buch. Ihr ständiges Training im Sportbecken hat sich bezahlt gemacht - jüngst holte die 18-Jährige den österreichischen Meistertitel im Triathlon.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.