AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

NaturbahnrodelnScheikl büßte im Weltcup Punkte ein

Der Steirer musste sich in Deutschnofen mit Rang fünf begnügen.

Michael Scheikl
Michael Scheikl © photoLove Rodel Austria
 

Nicht gerade nach Wunsch lief es für den Steirer Michael Scheikl beim Naturbahnrodel-Weltcup in Deutschnofen. Durch seinen fünften Platz büßte er wertvolle Punkte im Kampf um den Gesamtweltcup ein, in der Wertung liegt er nun auf Rang vier. „Platz fünf ist nicht so schlecht, aber ich kann überhaupt nicht zufrieden sein. Es war mir klar, dass es in Deutschnofen schwer für mich wird, aber ich bin etwas planlos hinterher gerudert. Die Ausgangsposition für den Gesamtweltcup hat sich natürlich verschlechtert. Aber noch sind zwei Rennen zu fahren, vorbei ist es noch nicht“, meinte Scheikl kämpferisch.

Mit Christian Schopf auf Rang neun schaffte in Deuschnofen auch der zweite Steirer den Sprung unter die Top zehn. „Heute war ich mit dem Material überhaupt nicht zufrieden. Die Bedingungen waren völlig anders als beim Training am Freitag“, sagte Schopf. Mit dem Sieg in Südtirol übernahm der 29-jährige Tiroler Thomas Kammerlander die Führung in der Gesamtwertung. "Als Österreicher hier zu gewinnen, ist eine echte Sensation. Zweifelsohne war das einer meiner größten Siege", betonte Kammerlander.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren