Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Formel 1Mercedes bangt um Hamilton-Comeback zum Saisonfinale

Die Rückkehr von Lewis Hamilton in die Formel 1 ist noch nicht gewiss. Nach seiner Covid-Infektion hofft Mercedes auf ein baldiges Comeback.

Lewis Hamilton
Lewis Hamilton © TOLGA BOZOGLU
 

Das Mercedes-Team schließt für das Saisonfinale der Formel 1 in Abu Dhabi einen Einsatz des corona-infizierten Lewis Hamilton weiter nicht aus. "Wenn er frei von Covid ist und Grünes Licht erhält, dann wird er fahren", sagte der österreichische Teamchef Toto Wolff nach dem vorletzten WM-Lauf in Bahrain am Sonntagabend.

Weltmeister Hamilton war am vergangenen Montag zweimal positiv auf das Coronavirus getestet worden und hatte sich in Bahrain in Quarantäne begeben müssen. Sein Team bestätigte milde Symptome beim 35-Jährigen. Wolff sprach davon, dass der Brite das Bett hüten müsse und es ihm nicht gut gehe.

Daher ist offen, ob der siebenfache Weltmeister rechtzeitig einen negativen Corona-Test vorlegen kann. Bis Dienstag müssen die Teams voraussichtlich ihre Fahrer für den Grand Prix in Abu Dhabi melden. "Wenn er nicht dabei sein kann, dann fährt George", sagte Wolff nach der starken Leistung von George Russell, der Hamilton in Bahrain vertreten hatte. Der 22-Jährige hatte das Rennen lange angeführt, war dann von einer Riesenpanne beim Boxenstopp und einem platten Reifen um den Sieg gebracht worden.

Kommentare (3)
Kommentieren
SoundofThunder
1
11
Lesenswert?

🤔

Gebt dem Russel eine zweite Chance. Die hat er sich verdient. Und gebt den Hamilton Zeit sich auszukurieren. Oder gönnt dem Bottas eine Pause. Der ist offensichtlich nicht in Hochform.

hbratschi
1
11
Lesenswert?

gute besserung lewis,...

...aber für die spannung wär's besser, wenn wieder russell führe, denn hamilton würde in diesem überlegenen auto auch als "blinder" noch gewinnen...

Pelikan22
1
0
Lesenswert?

Interessant!

Ein Beweis, dass die Mercedes Crew offensichtlich den Herrn Hamilton in erster Linie unterstützt. Sonst hätte Russel gewonnen!