AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Herren-RiesentorlaufDe Aliprandini führt im Hundertstelkrimi von Adelboden

Der Italiener Luca de Aliprandini führt nach dem ersten Durchgang des Herren-Riesentorlaufs von Adelboden. Marco Schwarz liegt als bester Österreicher gerade einmal auf dem 21. Platz. Der zweite Durchgang beginnt um 13.30 Uhr.

Luca di Aliprandini
Luca di Aliprandini © AP
 

Eine ganz knappe Angelegenheit entwickelte sich im ersten Durchgang des Herren-Riesentorlaufs von Adelboden. Der Italiener Luca de Aliprandini markierte mit 1:12,25 Minuten Bestzeit. Dahinter lauern sein Landsmann Giovanni Borsotti (+0,04 Sekunden), der sensationell mit Startnummer 53 nach vorne fuhr, und Loic Meillard (SUI, +0,11). Der zweite Durchgang beginnt um 13.30 Uhr.

Der Liveticker vom 1. Durchgang zum Nachlesen!

Insgesamt geht es richtig eng zu. Die Top 19 sind gerade einmal durch 0,93 Sekunden getrennt. Der Riesentorlauf-Weltcup-Führende Henrik Kristoffersen (NOR) liegt mit 0,45 Sekunden Rückstand auf Rang zehn.

Weit abgeschlagen sind einmal mehr die Österreicher. Marco Schwarz greift als bester Österreicher im zweiten Durchgang als 21. an. Er hat 1,04 Sekunden Rückstand auf de Aliprandini. Drei weitere ÖSV-Athleten nehmen den zweiten Lauf in Angriff. Patrick Feurstein ist 25., Roland Leitinger 27. und Stefan Brennsteiner 29. Matthias Mayer (+1,59) hat die Qualifikation für den zweiten Durchgang ebenso wie Michael Matt (+1,74), Dominik Raschner (+2,97) und Magnus Walch (ausgeschieden) verfehlt.

Kommentare (1)

Kommentieren
joe1406
0
3
Lesenswert?

Schröcke mach was!

Das ist für die österreichische Skisportseele die wahre Hölle! Oder vielleicht mal den Präsidenten austauschen? Wie würde man in anderen Sportarten nach solchen Pleiten reagieren wo es nicht nur fünf Nationen gibt die den Sport auch ernsthaft betreiben?

Antworten