AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

28 WM- und 7-Olympia-MedaillenBiathlon-Legende Fourcade beendet seine Karriere

Der französische Ausnahme-Biathlet Martin Fourcade beendet im Alter von 31 Jahren seine Karriere.

Martin Fourcade
Martin Fourcade © APA/AFP/MARCO BERTORELLO
 

Frankreichs Biathlon-Allzeitgröße Martin Fourcade wird seine Karriere mit dem letzten Weltcup-Saisonrennen am Samstag beenden. "Danke für die Reise. Zeit, Abschied zu nehmen", teilte der 31-Jährige am Freitagabend in den sozialen Medien mit. Fourcade hat zum Abschluss im Duell mit dem Norweger Johannes Thingnes Bö noch eine Chance auf seinen achten Weltcup-Gesamtsieg.

Fourcade, der sich nun in der Sportpolitik engagieren will, hatte das vergangene Jahrzehnt dominiert, wie zuvor nur Norwegens Legende Ole Einar Björndalen. Frankreichs erfolgreichster Olympionike eroberte fünf Goldmedaillen bei Winterspielen, war 13 Mal Weltmeister, holte zudem zehn Mal WM-Silber, fünf Mal WM-Bronze und zwei Mal Olympia-Silber.

Er war der Erste, der bei sieben aufeinanderfolgenden Großereignissen in einem Einzelrennen Gold holte. Der zweimalige Familienvater hat 78 Weltcupsiege zu Buche stehen, nur Björndalen ist mit 94 im Biathlon besser. "Mein Wille, das Beste zu geben und Berge zu versetzen, ist immer noch vorhanden. Aber die Fortsetzung meines Wachsens als Mann, als Vater, muss jetzt auf anderen Wegen geschehen. Es ist Zeit, sich zu verabschieden", sagte Fourcade.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.