AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

EishockeyDie 99ers besiegen den Spitzenreiter: 3:2 in Salzburg

Die Graz 99ers besiegten Salzburg nach Toren von Zusevics, Setzinger und Garbowsky auswärts mit 3:2.

Sieg für die 99ers in Salzburg
Sieg für die 99ers in Salzburg © GEPA pictures
 

Die letzten vier Heimspiele gewonnen, zuletzt mit dem 2:1 in Linz die Tabellenführung verteidigt und das Viertelfinalticket fix gebucht, dazu kam, dass Salzburg alle drei vorangegangenen Saisonduelle (3:1, 5:1, 4:3) gegen die Grazer gewinnen konnte – keine Frage, dass die „Bullen“ mit breiter Brust gegen Oliver Setzinger und Co. aufs Eis gefahren sind. Und die Hausherren machten in den ersten 20 Minuten mächtig Druck. Das Schussverhältnis von 13:5 spricht Bände. Aber spätestens bei 99ers-Keeper Cristopher Nihlstorp war Endstation.

Hier finden Sie alle Ergebnisse der aktuellen Runde im Überblick.

Im zweiten Drittel wurden die Grazer selbstbewusster und starteten die erste richtige Offensivphase. Hillding, Garbowsky und Lindner mit einem Gewaltschuss zogen ab – Salzburg-Keeper Herzog ließ sich aber nicht überlisten.

In der 32. Minute war es aber so weit: Nach Pass von Johansson durfte Zusevics über das 1:0 für die Grazer jubeln. Der Torschütze musste drei Minute vor Ende des zweiten Drittels wegen Beinstellens auf die Strafbank, das Penalty-Killing der 99ers war aber perfekt. In der 52. Minute (Hamilton auf der Strafbank) war die Überzahl aber zu mächtig – Hari erzielte für Salzburg den Ausgleich. Doch nur 71 Sekunden später schoss Setzinger (53.) Graz wieder ins große Glück. Garbowsky (54./PP) lieferte die Zugabe. Kolarik (59.) kann nur noch verkürzen.

Graz ist jetzt voll auf Viertelfinalkurs (Pick Round/Top 5) und liegt einen Punkt hinter den fünftplatzierten Black Wings Linz auf Rang sieben. Am kommenden Freitag gastieren die Vienna Capitals in Liebenau (19.15 Uhr).

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren