In Italien18-jähriges Eiskunstlauf-Talent stirbt bei Autounfall

Elly Mattiuzzo und ihr Freund gerieten in den Gegenverkehr und krachten in ein entgegenkommendes Fahrzeug. Für die beiden Teenager kam jede Hilfe zu spät.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Elly Mattiuzzo © INSTAGRAM
 

Ein schrecklicher Verkehrsunfall riss in Italien zwei junge Menschen aus dem Leben. Bei einem der beiden Opfer handelt es sich um Elly Mattiuzzo, ein großes italienisches Eiskunstlauf-Talent. Die 18-jährige war mit ihrem Freund Daniele Volanti  Samstagabend nahe San Marino unterwegs, als der Wagen auf der Straße von Borgo Maggiore in Richtung Castello di Murata auf die Gegenfahrbahn geriet und mit einem anderen Auto kollidierte.

Der Aufprall war so heftig, dass der Fiat 500 des Pärchens völlig zerstört wurde. Für beiden Jugendliche kam jede Hilfe zu spät, der Fahrer des entgegenkommenden VW-Golfs wurde verletzt, schwebt aber nicht in Lebensgefahr.

Mattiuzzo war vor zwei Jahren aus Mailand nach San Marino zu ihrem Vater gezogen, ging wie ihr Freund in Riccione aufs Gymnasium. In Mailand war sie mit den „Hot Shivers“, einer Synchron-Eiskunstlauf-Gruppe aufgetreten und nahm 2019 an der Junioren-WM in Neuchatel teil.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!