Bei den US OpenMit Marach/Oswald verabschiedeten sich die letzten Österreicher

Österreichs Doppel-Duo stolperte in Flushing Meadows gleich in der ersten Runde.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
OLYMPICS - Summer Olympic Games 2020
Oswald und Marach (rechts) verloren gleich zum Auftakt © GEPA pictures
 

Österreichs Tennis ist in den Hauptbewerben der US Open in New York nach der ersten Runde nicht mehr vertreten. Während im Einzel niemand qualifiziert war bzw. der seit (dem heutigen) Freitag 28-jährige Vorjahressieger Dominic Thiem verletzt ist, schieden nach Jürgen Melzer am Vortag auch Oliver Marach/Philipp Oswald zum Doppel-Auftakt aus. Die Olympia-Achtelfinalisten unterlagen dem 44-jährigen Israeli Jonathan Erlich und dem Südafrikaner Lloyd Harris am Freitag 2:6, 7:6(3), 2:6.

Bereits zuvor hatte Melzer an der Seite des Australiers Marc Polmans gegen die Franzosen Jeremy Chardy/Fabrice Martin mit 3:6, 7:6, 3:6 den Kürzeren gezogen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!