AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Tennis in ShanghaiFederer schaltet auch Nishikori aus und hilft damit Thiem

Roger Federer hat beim Masters-1000-Turnier in Shanghai das Halbfinale komplettiert.

TENNIS-ATP-CHN
Roger Federer © APA/AFP/JOHANNES EISELE
 

Der in China als Nummer 1 gesetzte Titelverteidiger Roger Federer bezwang am Freitag den als Nummer 5 gesetzten Japaner Kei Nishikori nach 1:51 Stunden mit 6:4,7:6(4). Der Schweizer trifft nun auf den Kroaten Borna Coric, der zuvor Thiem-Bezwinger Matthew Ebden (AUS) mit 7:5,6:4 ausgeschaltet hatte.

Für Thiem war Federers Sieg über Wien-Starter Nishikori gar nicht unwichtig, schließlich ist der Asiate der erste Verfolger des Niederösterreichers im Race to London. Im virtuellen Race-Ranking hat Thiem nun noch 535 Zähler Vorsprung auf Nishikori. Ein Sieg über Federer hätte Nishikori weitere 180 Punkte näher an Thiem herangebracht.

Das zweite Halbfinale bestreiten Wimbledon- und US-Open-Sieger Novak Djokovic, der sich gegen Kevin Anderson (RSA-7) mit 7:6(1),6:3 durchsetzte, und Alexander Zverev. Der als Nummer 4 gesetzte Deutsche hatte sich mit dem 6:4,6:4 über den Briten Kyle Edmund auch sein London-Ticket für November gesichert.

Kommentieren