AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Jason Lowndes23-jähriger Radprofi starb bei Trainingsunfall

Der Australier Jason Lowndes, Sechster bei der U23-WM im Jahr 2016, kollidierte bei einer Ausfahrt in seiner Heimat mit einem Auto.

Jason Lowndes © KK
 

Der australische Nachwuchsfahrer Jason Lowndes ist tot. Das bestätigten sowohl sein Team Israel Cycling Academy als auch der australische Radsportverband. Der 23-Jährige starb am Freitagnachmittag bei einer Trainingsausfahrt in der Nähe seiner Heimatstadt Bendigo im australischen Bundesstaat Victoria. Lowndes, der zur kommenden Saison zum britischen Team JLT-Condor wechseln sollte, kollidierte im Training mit einem Auto.

"Wir sind zutiefst betrübt ob des tragischen Todes unseres lieben Freundes, Fahrers und Teamkollegen, Jason Lowndes", heißt es in einem Statement der Israel Cycling Academy. "Jason fuhr für die Israel Cycling Academy während der Saison 2017 und sein breites Lächeln, seine immer fröhliche Natur und sein warmes Herz werden wir alle schrecklich vermissen. Wir wollen seiner Familie und seinen Freunden auf der ganzen Welt unser tiefes Mitgefühl aussprechen. Mach's gut, wunderbarer Freund."

Lowndes wurde im Jahr 2016 beim Drapac-Team zum Profi und sprintete auf der Schlussetappe der Tour de San Luis auf Rang drei, bevor er Ende des Jahres in Katar Sechster der U23-Weltmeisterschaften wurde. Anschließend unterschrieb Lowndes bei der Israel Cycling Academy, für die er in diesem Jahr einen dritten und einen zweiten Platz auf den Etappen 1 und 3 der Österreich-Rundfahrt ersprintete. 2018 sollte er für das britische Continental-Team JLT Condor an den Start gehen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren