Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

British Golf OpenSolider Wiesberger am dritten Tag mit Par-Runde

Österreichs Top-Golfer verzeichnete beim letzten Major des Jahres vier Birdies und vier Bogeys und verbesserte sich auf Rang 53.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bernd Wiesberger © (c) AFP (ANDY BUCHANAN)
 

Der Beginn war verheißungsvoll, der Abschluss versöhnlich. Dazwischen gab es für Bernd Wiesberger am dritten Tag der British Open im Royal St. Georges Golf Club nahe Sandwich an der englischen Südkostküste auch ein paar Rückschläge zu verdauen. Am Ende hielt der Österreicher seinen Gesamtstand nach einer weiteren 70er-Runde bei 1 über Par. Er verbesserte sich damit von der 65. Position aus an die 53. Stelle.

Der Südafrikaner Louis Oosthuizen geht mit 12 unter Par und einem Vorsprung von einem Schlag auf den Amerikaner Collin Morikawa in das Finale am Sonntag. Auf Rang drei liegt Jordan Spieth (USA/-9), der mit Bogeys auf der 17 und der 18 ein weitaus besseres Ergebnis verfehlte. 

Golf, British Open

Stand nach der 3. Runde:

1. Louis Oosthuizen (RSA)    198 (-12)
2. Collin Morikawa (USA)        199 (-11)
3. Jordan Spieth (USA)          201 (-9)
4. Scottie Scheffler (USA)
    Corey Conners (CAN)         202 (-8)
6. Jon Rahm (ESP)
    Mackenzie Hughes (CAN)    
    Dylan Frittelli (RSA)            203 (-7)
9. Cameron Smith (AUS)
    Justin Harding (RSA)
    Marcel Siem (GER)              204 (-6)
weiter:
53. u.a.: Bernd Wiesberger (AUT) 211 (+1)

 

 

Wiesberger startete mit einem Birdie auf der eins, dem drittschwersten Loch, musste aber dann auf der 3, der 4 und nach einer Par-Serie auf der 10 jeweils ein Bogey in Kauf nehmen. Das Par 5 der 14 bescherte dem Burgenländer ein Birdie, die 15, wo er sich nach verzogener Annäherung zu einem Schlägerwurf hinreißen ließ, bescherte ihm wieder einen Schlagverlust, ehe er mit einem Endspurt durch zwei Birdies auf der 17 und der 18 noch einiges an Boden gutmachte. Auf Instagram versprach die Nummer 58 der Welt, am Sonntag noch einmal voll anzugreifen.

 

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren