Basketball Europe CupKapfenberg gab Spiel in London im Schlussviertel aus der Hand

Kapfenbergs Basketballer verloren bei den London Lions mit 58:68 (33:32).

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das Double-Double von Justin Briggs reichte nicht
Das Double-Double von Justin Briggs reichte nicht © GEPA pictures
 

Die Kapfenberg Bulls haben auch am zweiten Spieltag im FIBA Europe Cup (Gruppe A) eine Niederlage einstecken müssen. Sie verloren am Mittwoch bei den London Lions mit 58:68 (33:32). Angeführt wurden die Obersteirer von US-Legionär Justin Briggs, der es mit 20 Punkten und zwölf Rebounds auf ein Double-Double brachte.

Die Bulls hatten vor den Augen der ÖBV-Legionärinnen Julia Köppl (Sevenoaks Suns) und Valentina Klocker (London Lions, beim 74:82 gegen Brünn im EuroCup Women am frühen Mittwochabend nicht im Einsatz) drei Viertel lang voll mit den Heimischen mitgehalten. Die Londoner gingen mit einem 50:49 ins Schlussviertel. Den minimalen Vorsprung bauten sie mit einem 12:0-Run bis zur 35. Minute aus und fixierten damit ihren zweiten Sieg.

Zum Abschluss der Hinrunde empfängt Kapfenberg am kommenden Mittwoch (19.00 Uhr) Groningen. Die Niederländer sind nach zwei Spielen ebenfalls noch sieglos. Sie haben bereits am Dienstagabend gegen BBC Bayreuth mit Coach Raoul Korner 64:71 verloren.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!