AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

BasketballKapfenberg Bulls souverän im Cup-Finale

Kapfenberg hat morgen die Chance auf den zehnten nationalen Titel in Folge. St. Pölten hatte im Halbfinale keine Chance.

Eric McCleelan
Eric McCleelan © GEPA pictures
 

Die Kapfenberg Bulls sind gegen St. Pölten erwartungsgemäß souverän in Schwechat ins Cup-Finale eingezogen. Schon nach dem ersten Viertel machte die Mannschaft um Bogic Vujosevic alles klar: 28:13. Da konnte es sich die Mannschaft von Mike Coffin in der Folge leisten, die Niederösterreicher Schritt halten zu lassen. 89:71 stand es am Ende.

Der Titelverteidiger ließ in den 40 Minuten lediglich eine 2:0-Führung des Gegners zu. Danach dominierten die Obersteirer, zogen schon vor der Pause zwischenzeitlich auf 19 Punkte (40:21/17. Min.) davon und kontrollierten die Partie. Näher als auf sieben Zähler ließen die Bulls den SKN auch nach dem Seitenwechsel nicht mehr heran. Ein 8:0-Run zum 71:53 nach 30 Minuten entschied das Duell vorzeitig.

Herausragender Spieler war aber nicht Vujosevic, sondern Eric McCleelan: Der Amerikaner verbuchte 23 Punkte, elf Rebounds und zehn Assists - ein Triple-Double also. Der Gegner im Cupfinale (Sonntag, 17.00 Uhr) wird ab 19.30 Uhr zwischen den Vienna D.C. Timberwolves und den BK Dukes Klosterneuburg ermittelt.

Sollten die Bulls den Cup holen wäre es der zehnte nationale Titel in Folge. Drei Meistertitel, drei Super-Cup-Titel und dann eben vier Cup-Siege. Es wäre der sechste Cup-Erfolg der Bulls insgesamt, vier in Folge wären eine Premiere!

Mike Coffin, Head Coach: „Der Auftrag für heute war ganz klar definiert: Den Einzug in das Endspiel fixieren – das haben wir gemacht. Wir haben die Einsatzzeit gut verteilt, unsere Spieler haben gut in das Final Four Turnier gefunden. Jetzt starten wir gleich mit der Vorbereitung auf das Finale und werden definitiv bereit sein.“

Oliver Freund, Geschäftsführer: „Wir haben heute nichts anbrennen lassen und uns souverän für das Cupfinale qualifiziert. Jetzt heißt es bis morgen bestmöglich zu regenerieren. Unser Medical Staff ist natürlich mit dabei und weiß genau, was zu tun ist. Danke an unsere Fans, die heute dabei waren und unsere Burschen super unterstützt haben!“

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.