Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Sportpolitik à la Österreich

Hundstorfer soll neuer BSO-Präsident werden

Im November wird ein neuer Präsident der österreichischen Bundessportorganisatiopn (BSO) gewählt. Das Motto "Politk aus dem Sport" trifft dabei nicht zu - denn die SPÖ will Rudolf Hundstorfer in das Amt heben.

LANDESPARTEITAG DER WIENER SPOe: HUNDSTORFER
Neuer BSO-Präsident? Rudof Hundstorfer © APA/HERBERT P. OCZERET
 

Offiziell ist noch gar nichts, denn erst Mitte September müssen bei der Bundessportorganisation (BSO) im "Haus de Sports" in Wien die Wahlvorschläge eintreffen. Und erst am 4. November wird die Österreichische Sportversammlung den neuen BSO-Präsidenten wählen, der Herbert Kocher nachfolgen wird.

Dazu muss man wissen: Die Bundessportorganisation ist laut Eigendefinition auf der Homepage die "Dach- und Serviceorganisation des organisierten Sports" in Österreich. In ihr haben die sogenannten Fachverbände eine Stimme, aber auch die drei Dachverbände Askö, Asvö und Union - garantiert in Summe zumindest gleich viele Stimmen wie alle Fachverbände zusammen, aber das wäre wieder eine eigene Geschichte - irgendwie typisch österreichisch halt.

Wechselnde Sympathie

Noch vor Kurzem schien alles klar: Der ehemalige steirische Landeshauptmann Franz Voves galt als Favorit aller Lager. Sogar die bürgerliche Union soll für Voves gewesen sein, der als Sportreferent in der Steiermark viel weiterbrachte und als Ex-Leistungssportler Ahnung hat. Zudem ist Voves ein Roter, der BSO-Präsident in diesem Land "traditionell" SPÖ-besetzt. Doch just die eigene Partei legte sich quer.

Der Gewerkschaftsbund, dem Voves am Ende seiner Amtszeit einmal die Meinung sagte, opponierte vehement, der SPÖ-nahe Askö muss Folge leisten, wie man hört. Und das heißt: BSO-Präsident wird Ex-ÖGB-Präsident Rudolf Hundstorfer. Der hat zwar vom Spitzensport nicht viel Ahnung, dafür aber nach verlorener Bundespräsidentenwahl Zeit.

Ob das dem Sport in diesem Land viel nützt, bleibt die Frage.

Kommentar zur nahenden Bestellung

 

Kommentare (10)
Kommentieren
mungnfresser
0
1
Lesenswert?

zum fremdschämen

grazspotter
0
10
Lesenswert?

Na endlich

haben's auch für den armen Hundsi ein Amterl gefunden. Hoffentlich hat er net zuviel Stress, is ja net mehr der Jüngste.

Jak39
1
1
Lesenswert?

grazspotter

noch nie etwas von Flexibilität gehört?

Amadeus005
0
8
Lesenswert?

Hat eh LANG gedauert

Bis sie für den was gefunden haben

georgXV
0
11
Lesenswert?

Hawararepublik

ein reiner Versorgungsposten für einen Genossen !!!
Politik hat im Sport NICHTS verloren !!!

SirCampos
0
21
Lesenswert?

Herr Kern,

verhindern sie Das!

Balrog206
0
5
Lesenswert?

Re: Herr Kern,

Würde bestens bei der öbb auf sein jetziges Amt vorbereitet !

Oberwoelzer
0
25
Lesenswert?

Versorgungsposten

Ist ein reiner Sozen Versorgungsposten den vom Sport hat Hundstorfer soviel Ahnung wie die Kuh vom Hochspringen

11102008
3
10
Lesenswert?

Was sonst?

Schwarzer Minister, roter Präsident!

wjs13
0
23
Lesenswert?

Dass es Voves

bei diesem roten S..haufen noch aushält, zeugt von grosser Leidensbereitschaft.