MotoGP in SpielbergJorge Lorenzo triumphiert am Red-Bull-Ring

ADAC Junior Cup, RB Rookies Cup, Moto3, Moto2 und als großes Highlight die MotoGP. Heute geht es in Spielberg um wichtige Punkte und unvergessliche Siege. Hier verpassen Sie nichts, was sich sportlich tut.

MOTORCYCLE - Austrian MotoGP 2018
Sieger Lorenzo © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber)
 

Um 14 Uhr war es soweit: Marc Marquez startete wie im Vorjahr aus der Pole-Position in den Motorrad-GP von Österreich. Der spanische Weltmeister und WM-Führende setzte sich am Samstag mit seiner Honda in Spielberg nach einem wahren Krimi um 2 Tausendstel gegen Vorjahressieger Andrea Dovizioso durch. Auch Platz drei ging durch Jorge Lorenzo an Ducati.

Für die Negativ-Sensation sorgte Valentino Rossi. Italiens Motorrad-Ikone wurde mit der Yamaha nur 14. und geht von der 5. Reihe aus ins Rennen. KTM-Pilot Bradley Smith startet als 13. damit in der gleichen Reihe wie Rossi.

Aber schon vor der MotoGP tut sich am Red-Bull-Ring einiges, wir halten Sie auf dem Laufenden, nicht nur was das Sportliche betrifft, sondern auch was sich abseits der Rennstrecke tut.

Das heutige Programm

  • 8.40 Uhr: Moto3 - Warm Up
  • 9.10 Uhr: Moto2 - Warm Up
  • 9.40 Uhr: MotoGP - Warm Up
  • 10.05 Uhr: Moto X2
  • 11.00 Uhr: Moto3 - Rennen (23 Runden)
  • 12.20 Uhr: Moto2 - Rennen (25 Runden)
  • 14.00 Uhr: MotoGP - Rennen (28. Runden)
  • 15.30 Uhr: RB Rookies Cup - 2. Rennen
  • 16.25 Uhr: ADAC Junior Cup - Rennen

14:45 Uhr - Jorge Lorenzo holt sich den Sieg

Bis zum Schluss war es ein Kampf auf Messers Schneide, Marc Marquez, Jorge Lorenzo und Andrea Dovizioso lieferten sich einen erbitterten Dreikampf um den Sieg, Dovizioso verabschiedete sich als Erster aus dem Trio. Am Ende hatte Lorenzo den längsten Atem und durfte jubeln.

In der Gesamtwertung baute Marquez seine Führung auf den ersten Verfolger Valentino Rossi (Yamaha) auf 59 Punkte aus. Der Italiener betrieb nach Platz 14 im Qualifying noch Schadensbegrenzung und fuhr auf Rang sechs.

14:05 Uhr - Das MotoGP-Rennen läuft

An der Spitze geht es eng zu, die Führung wechselst ständig. Momentan hat Marc Marquez die Nase vorn.

13:55 Uhr - MotoGP - das Rennen

Darauf haben die Fans gewartet, der Showdown in der MotoGP. Marc Marquez startet wie im Vorjahr aus der Pole-Position, hinter ihm lauern Andrea Dovizioso und Jorge Lorenzo. Publikumsliebling Valentino Rossi muss das Rennen von Platz 14 aus in Angriff nehmen.

12:55 Uhr - Bagnaia gewinnt Moto2-Rennen

Der Italiener Francesco Bagnaia (Kalex) hat mit einem Sieg in Österreich die Führung in der Moto2-Weltmeisterschaft zurückgeholt. Nach einem Zweikampf über die Renndistanz schnappte sich der Pole-Mann in der letzten kurve den Portugiesen Miguel Oliveira und verhinderte damit einen zweiten KTM-Tagessieg. Als 3. erneut auf das Podest kam Rossi-Halbbruder Luca Marini.

12:20 Uhr - Moto2 - das Rennen

Das Qualifying der Moto2 musste gestern unterbrochen werden, weil nach einem Sturz Trümmerteile auf der Strecke lagen. Die Pole eroberte der Italiener Francesco Bagnaia (Kalex) vor KTM-Pilot Miguel Oliveira aus Portugal. Das Rennen geht über 25 Runden.

Ergebnis des Qualifying:

  • 1. Francesco Bagnaia (ITA) Kalex 1:29,409 Min. (173,8 km/h)
  • 2. Miguel Oliveira (POR) KTM +0,310
  • 3. Fabio Quartararo (FRA) Kalex 0,521

11:45 Uhr - Bezzecchi gewinnt Moto3-Rennen

Marco Bezzecchi hat das Auftakt-Rennen der Moto3-Klasse vor Landsmann Enea Bastianini gewonnen. Der italienische KTM-Pilot baute bei sonnigem Wetter auf dem Red Bull Ring seine WM-Führung auf den Tagesdritten Jorge Martin (Honda) aus Spanien aus. Martin musste allerdings nach einer Operation seiner gebrochenen linken Hand antreten.

Der als 23. aus der achten Reihe gestartete Österreicher Maximilian Kofler wurde auf seiner KTM 29. und damit auf der Strecke Letzter. Der 17-jährige HAK-Schüler aus Oberösterreich hatte wie im Vorjahr eine Wild Card für den WM-Auftritt in der kleinsten WM-Klasse erhalten. Im Rennen erhielt Kofler u.a. eine Plus-1-Platz-Strafe wegen Verlassens der Strecke (Track Limit).

11:00 Uhr - Moto3 - das Rennen

Seit rund halb neun am Vormittag drehen die Piloten in den diversen Klassen ihre Runden, auch die Fahrer der MotoGP-Klasse haben ihr Warm Up bereits hinter sich gebracht.

Jetzt steht die erste Entscheidung des heutigen Tages am Programm. In der Moto3-Klasse werden 23 Runden absolviert. Auch ein Österreicher steht am Start, Maximilian Kofler schaffte im Qualifying jedoch nur die 23-schnellste Zeit.

Ergebnis des Qualifyings:

  • 1. Marco Bezzecchi (ITA) KTM 1:38,617 Min. (157,6 km/h)
  • 2. Jorge Martin (ESP) Honda + 0,078 Sek.
  • 3. Albert Arenas (ESP) KTM 0,638.
  • 23. Maximilian Kofler (AUT) KTM 3,554

Kommentieren