Formel-1-GP von SpanienLewis Hamilton rückt auch dem 100. Sieg immer näher

Taktik, Timing und eine weltmeisterliche Fahrt von Lewis Hamilton entschieden den GP von Spanien. Der Mercedes-Pilot feierte Sieg Nummer 98 vor Verstappen. Zum fünften Mal en suite gewinnt Hamilton in Barcelona.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Hamilton gewinnt in Spanien © (c) AFP (EMILIO MORENATTI)
 

Vier Mal hintereinander hat Lewis Hamilton den Großen Preis von Spanien zuletzt gewonnen. Am Sonntag machte es ihm Max Verstappen aber nicht leicht, die Serie fortzusetzen. Der Niederländer erwischte, in seinem 100. Grand Prix, den besseren Start und schnappte sich Hamilton vor der ersten Kurve - auch wenn es ihm der Brite nicht allzu schwer machte und sogar Platz ließ.

Der Niederländer leistete auch grandiose Führungsarbeit. In Anbetracht der kaum vorhandenen Überholmöglichkeiten auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya hielt Verstappen seinen Konkurrenten auch stets außerhalb der einen DRS-Sekunde.

In der 24. Runde eröffnete Valtteri Bottas die Boxenstopp-Phase. Eine Runde später Max Verstappen. Und diesmal patzte die sonst so perfekte Red-Bull-Boxencrew ein bisschen. Hamilton drehte natürlich das Tempo rauf, wurde beim Überrunden aber etwas von Nikita Mazepin, der ohnehin nur als fahrende Schikane im Feld auffällt, aufgehalten. Sodass sich sogar Toto Wolff am Funk bei FIA-Rennleiter Michael Masi beschwerte.

Nach dem Hamilton-Stopp (30. Runde) lag Verstappen doch wieder vorne, ein paar schnelle Runden haben gereicht, um die Führung wieder zu übernehmen. Mit den neueren Medium-Reifen schlug Hamilton aber zur Halbzeit des Rennens ein unglaubliches Tempo an. Und in der 34. Runde war Hamilton wieder dran, hatte er einen Rückstand von sechs Sekunden gutgemacht. 

Formel 1: Alle Siegerpodeste der Saison 2021

28.3.2021, Grand Prix von Bahrain

  1. Lewis Hamilton (GBR) - Mercedes-AMG
  2. Max Verstappen (NED) - Red Bull Honda
  3. Valtteri Bottas (FIN) - Mercedes-AMG

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AFP

18.4.2021, Grand Prix von Imola

  1. Max Verstappen (NED) - Red Bull Honda
  2. Lewis Hamilton (GBR) - Mercedes-AMG
  3. Lando Norris (GBR) - McLaren

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

(c) AFP (MIGUEL MEDINA)

2.5.2021, Grand Prix von Portugal

  1. Lewis Hamilton (GBR) - Mercedes-AMG
  2. Max Verstappen (NED) - Red Bull Honda
  3. Valtteri Bottas (FIN) - Mercedes-AMG

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AFP

9.5.2021, Grand Prix von Barcelona

  1. Lewis Hamilton (GBR) - Mercedes-AMG
  2. Max Verstappen (NED) - Red Bull Honda
  3. Valtteri Bottas (FIN) - Mercedes-AMG

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AFP

23.5.2021, Grand Prix von Monaco

  1. Max Verstappen (NED) Red Bull Honda
  2. Carlos Sainz (ESP) Ferrari
  3. Lando Norris (GBR) McLaren

Hier kommen Sie zum Rennbericht

(c) AFP (GONZALO FUENTES)

6.6.2021, Grand Prix von Aserbaidschan

  1. Sergio Perez (MEX) Red Bull Honda
  2. Sebastian Vettel (GER) Aston Martin
  3. Pierre Gasly (FRA) AlphaTauri

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ XPB Images/ Moy)

20.6.2021, Grand Prix von Frankreich

  1. Max Verstappen (NED) Red Bull Honda
  2. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes-AMG
  3. Sergio Perez (MEX) Red Bull Honda

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ XPB Images/ Moy)

27.6.2021, Grand Prix der Steiermark

  1. Max Verstappen (NED) Red Bull Honda
  2. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes-AMG
  3. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes-AMG

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

(c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)

4.7.2021, Grand Prix von Österreich

  1. Max Verstappen (NED) Red Bull Honda
  2. Valtteri Bottas (GBR) Mercedes-AMG
  3. Lando Norris (GBR) McLaren

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

(c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)

18.7.2021, Grand Prix von Silverstone

  1. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes-AMG
  2. Charles Leclerc (MON) Ferrari
  3. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes-AMG

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AFP

1.8.2021, Grand Prix von Ungarn

  1. Esteban Ocon (FRA) Alpine F1 Team
  2. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes-AMG
  3. Carlos Sainz Jr. (ESP) Ferrari

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AFP

29.8.2021, Grand Prix von Belgien

  1. Max Verstappen (NED) Red Bull Honda
  2. George Russell (GBR) Williams
  3. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes-AMG

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AFP

5.9.2021, Grand Prix der Niederlande

  1. Max Verstappen (NED) Red Bull Honda
  2. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes-AMG
  3. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes-AMG

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AP

12.9.2021, Grand Prix von Italien

  1. Daniel Ricciardo (AUS) McLaren
  2. Lando Norris (GBR) McLaren
  3. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes-AMG

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AFP

26.9.2021, Grand Prix von Russland

  1. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes
  2. Max Verstappen (NED) Red Bull
  3. Carlos Sainz Jr. (ESP) Ferrari

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AP

10.10.2021, Grand Prix der Türkei

  1. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes
  2. Max Verstappen (NED) Red Bull
  3. Sergio Perez (MEX) Red Bull

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AFP

24.10.2021, Grand Prix von Austin

  1. Max Verstappen (NED) Red Bull
  2. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes
  3. Sergio Perez (MEX) Red Bull

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AFP

7.11.2021, Grand Prix von Mexiko

  1. Max Verstappen (NED) Red Bull
  2. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes
  3. Sergio Perez (MEX) Red Bull

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AFP

14.11.2021, Grand Prix von Brasilien

  1. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes
  2. Max Verstappen (NED) Red Bull
  3. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

(c) AFP (NELSON ALMEIDA)

21.11.2021, Grand Prix von Katar

  1. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes
  2. Max Verstappen (NED) Red Bull
  3. Fernando Alonso (ESP) Alpine

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AFP
1/20

Aber diese erste Sturm-und-Drang-Phase von Hamilton hat Verstappen ganz großartig pariert. Und so ging es eigentlich am Runde 40 nur noch darum, wer mit den gelben Reifen am besten über die Renndistanz kommt. Aber in der 43. Runde kam Hamilton, eigentlich überraschend, zum zweiten Mal an die Box.

Ein- gegen Zwei-Stopp-Strategie

Wohl wissend, das Verstappen keine Medium-Reifen zur Verfügung hatte, zog Mercedes den zweiten Stopp nach vor und Hamilton startete eine Verfolgungsjagd. Red Bull konnte die Ein-Stopp-Strategie durchziehen. Auch wenn Verstappen an die Box funkte: "Wie soll ich mit diesen Reifen bis ins Ziel fahren..."

Zehn Runden vor Schluss lag Hamilton nur noch drei Sekunden hinter seinem größten WM-Konkurrenten. Und in der 60. Runde war der erste große Angriff von Hamilton von Erfolg gekrönt. Eine perfekte Strategie, ein perfektes Timing und natürlich eine weltmeisterliche fahrerische Leistung von Hamilton haben das Rennen entschieden.

Verstappen holte danach noch einmal frischere Reifen, um Platz zwei gegen Bottas verteidigen zu können. Was ihm auch gelang. 

Foto © F1

 

Kommentare (6)
melahide
1
3
Lesenswert?

Wenn

der beste Fahrer im besten Auto mit den besten Strategen sitzt ...dann ist das Ding halt relativ fad ...

Christian67
0
12
Lesenswert?

da haben sich die Bullen...

heute wiedermal mit den Reifen einfach verpokert....

Amadeus005
0
7
Lesenswert?

Verstappen hat sich wegen der schnellsten Runde neue Reifen geholt

Vor Bottas wäre er auch so geblieben. Da war der Boxenstop das größere Risiko

scionescio
4
19
Lesenswert?

„ hielt Verstappen seinen Konkurrenten auch stets außerhalb der einen DRS-Sekunde.“

Jeder der ein bisschen Ahnung von Motorsport hat, sollte wissen, dass es mit den aktuellen Boliden nahezu unmöglich ist, viel näher an den Vordermann heranzufahren, weil durch die Dirty Air der Groundeffekt nicht mehr so ausgeprägt ist und durch den fehlenden Abtrieb das folgende Fahrzeug viel mehr rutscht und dadurch nicht nur langsamer ist, sondern zusätzlich auch die Reifen mehr Verschleiß haben- nur ein absoluter Ausnahmekönner wie Lewis schafft das und managed trotzdem noch seine Reifen dabei.
Wie viel schneller Lewis fahren konnte, hat er ja gezeigt, als er freie Fahrt hatte.
Max hat es beim Start auf eine Kollision ankommen lassen und Lewis hat nachgegeben, weil er wusste, dass er das als besserer Rennfahrer im späteren Rennen wieder korrigieren kann - Lewis fehlerlos wie fast immer, Max hat im Stress einen unangekündigten Boxenstop gemacht und dabei 2 Sekunden verloren - deshalb wird auch heuer der insgesamt bessere Rennfahrer wieder Weltmeister werden.

SoundofThunder
11
14
Lesenswert?

🤔 Hab es versäumt

Da sitzt Verstappen im schnellsten Auto und Hamilton gewinnt die Rennen. Who‘s the Best?

qualtinger
1
2
Lesenswert?

@soundofthunder

Die Strategieabteilung und das Auto von Mercedes.