Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Renault-TestsDie Formel 1 ist schon am Dienstag in Spielberg zu Gast

Dienstag und Mittwoch testet der Renault-Rennstall in Spielberg. Formel 1 erwägt China-Doppelpack im Herbst.

AUTO-F1-PRIX-BAHRAIN
Daniel Ricciardo dreht in Spielberg seine Runden © APA/AFP/ANDREJ ISAKOVIC
 

Mit einem Test am Dienstag und Mittwoch auf dem Red Bull Ring in Spielberg will sich Renault auf den Formel-1-Saisonstart am 5. Juli in der Steiermark einstimmen. Der Australier Daniel Ricciardo und der Franzose Esteban Ocon werden dabei aufgrund des Testverbots für aktuelle Boliden ihre Runden in einem 2018er-Modell des französischen Werksteams drehen, wie die Website speedweek.com meldete.

Die Formel 1 zieht anscheinend nach der Startphase der Saison in Europa auch einen Renn-Doppelpack in China in Erwägung. Der Vermarkter der Rennserie habe den Streckenbetreibern in Shanghai diesen Vorschlag unterbreitet, sagte ein hoher Sportfunktionär der Stadtverwaltung.

Entscheidung hängt von Pandemie ab

"Es ist noch nicht entschieden. Es wird von der Lage der Pandemie abhängen", sagte Sportamtsleiter Xu Bin dem Sender "Shanghai People's Radio" laut Berichten von Fachportalen. Der eigentlich für April geplante Grand Prix von China war wegen der Coronavirus-Pandemie auf unbestimmte Zeit verschoben worden.

Nach dem Spielberg-Doppel  folgen sechs weitere Rennen in Europa. Auch im englischen Silverstone ist ein Doppelpack binnen acht Tagen geplant. Für Bahrain ist im Spätherbst eine solche Lösung ebenfalls im Gespräch.

In Shanghai seien in der zweiten Jahreshälfte auch internationale Sportveranstaltungen möglich, wenn sich die Corona-Lage nicht ändere, sagte der Sportamtsleiter. Auf der Rennstrecke in China fährt die Motorsport-Königsklasse seit 2004. Im Vorjahr war Shanghai Schauplatz des 1000. Grand Prix der Formel-1-Geschichte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren