Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zwei Rennen in SpielbergDie Formel 1 startet in Österreich ohne Zuseher

Das Ministerium hat den Plänen für die Formel 1 auf dem Red Bull Ring zugestimmt. Am 5. Juli beginnt die Königsklasse mit ihrer Saison in der Steiermark.

FORMULA 1 - GP of Austria 2015
© 
 

Gesundheitsminister Rudolf Anschober hat grünes Licht für die Formel 1 in Spielberg gegeben. Aus Sicht des Ministeriums entspricht das überprüfte Sicherheits-Konzept "den Erfordernissen in der Corona-Zeit", hieß es am Samstag in einer Aussendung. Damit wäre ein WM-Auftakt Anfang Juli mit zwei Rennen am 5. und 12. Juli unter Ausschluss der Zuschauer ermöglicht. Die vom Grünen-Minister für nach Pfingsten angekündigte, endgültige Beurteilung wurde schon offiziell. "Für das Gesundheitsministerium erfüllt das Konzept, nach detaillierter Überprüfung durch die FachexpertInnen des Hauses, die Anforderungen zur Unterbindung der Ausbreitung des Corona-Virus - entscheidend ist die enge Abstimmung zwischen Veranstalter und regionalen und lokalen Gesundheitsbehörden", wurde Anschober zitiert. Er sprach von einer "Regelung mit einem hohen Schutzniveau".

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren