Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ReaktionenDas sagen Marko, Schützenhöfer und Co. zur Formel 1 in Spielberg

Red-Bull Motorsport-Chef Helmut Marko über die zwei Rennen in Spielberg. Die Formel 1 wird auf dem Red Bull Ring wieder Fahrt aufnehmen.

MOTORCYCLE - Austrian MotoGP 2019
© 
 

Das vorgelegte Sicherheitspaket des Red Bull Ring wurde angenommen und Minister Rudolf Anschober hat "Grünes Licht" für die Formel 1 auf in Spielberg gegeben. Somit nimmt der internationale Motorsportzirkus am 5. Juli im Murtal wieder Fahrt auf. Das zweite Rennen ist eine Woche später - am 12. Juli - geplant. Auch Red-Bull Motorsport-Chef Helmut Marko ist über die Entscheidung "sehr erfreut". Der Grazer ist einer der Drahtzieher in diesem Projekt. "Diese zwei Rennen in Spielberg sind ganz entscheidend für die Formel 1", sagt er,  "jetzt kommet alles wieder ins Laufen. Man darf auch die Werbewirksamkeit für die Steiermark beziehungsweise Österreich nicht vergessen." 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren