AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Thurnher kontr@ FleischhackerIst der Motorsport noch zeitgemäß?

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
FORMEL 1-GP VON OeSTERREICH - 1. TRAINING: VERSTAPPEN
Die Königsklasse des Motorsports gastiert zurzeit im steirischen Spielberg © APA/GEORG HOCHMUTH
 

ARMIN THURNHER: Die Frage ist natürlich akademisch. Was ist schon zeitgemäß? Was ist schon „noch“ zeitgemäß? In diesem „noch“ klingt die negative Antwort bereits mit. Natürlich ist Formel 1 in Zeiten des Klimawandels nicht zeitgemäß. Zweitens höre ich in der Frage aber jenes Quäntchen Nostalgie, das uns flüstert, dass man die Formel 1 gerade jetzt justament mögen muss, etwa wie sexistische Witze, gepflegte Ausländerfeindlichkeit und überhaupt Dinge, die man „wohl noch“ sagen darf. Dass die Formel 1 nicht mehr Bernie Ecclestone gehört, dass sie die Zahl der Todesopfer stark reduziert und sogar die leicht bekleideten Boxenluder abgeschafft hat, ist eine Art von Formel-1-Aggiornamento, die man so gesehen nicht billigen kann. Was meinen Sie, Fleischhacker?

MICHAEL FLEISCHHACKER: Wie Sie sich denken können, lieber Thurnher, finde ich die Formel 1 überhaupt nicht zeitgemäß, deshalb mag ich sie ja. Ob sie je zeitgemäß gewesen ist, wäre eine andere Frage, vielleicht ja, denn sie hat mich lange nicht interessiert. Viele, Sie wohl auch, halten eine solche Haltung für reine Pose, radical chic oder so was, und das ist auch würdig und recht. Aber ich denke, dass wir hier von einer Form der Unzeitgemäßheit reden, die umso wichtiger wird, je mehr die Verhausschweinung des Menschen alle Lebensbereiche durchdringt und alles, wofür der Rennsport steht, für hochtoxisch hält: Technikbegeisterung, Risiko, Kompromisslosigkeit und Gewinnenwollen. Die Formel 1 ist der Stachel im Wabbelfleisch unserer Luschenwelt.

Kommentare (3)

Kommentieren
zyni
1
5
Lesenswert?

Die 24 Rennwägen sind nicht das Umweltproblem,

eher die 200.000 Zuschauer, die anreisen müssen.

Antworten
heku49
1
13
Lesenswert?

Ist der Motorsport noch zeitgemäß ?

NEIN.....völlig überflüssig

Antworten
altbayer
2
10
Lesenswert?

alltäglichen Aktivitäten?

In der Umfrage der Kleinen Zeitung steht:"Ja, der Umweltschutz sollte bei alltäglichen Aktivitäten ansetzen!"

Das denke ich mir jeden Tag in der Früh, wenn ich die KLZ "herein" hole. Neben dem Postkasten steht die "Papiertonne". Aus der gefühlten 3kg schweren KLZ, wird nach sofortigem Entsorgen des Papierwerbematerials eine paar Gramm schwere KLZ. Am meisten ärgere ich mich über das "mitgelieferte Gratishochglanzmagazins eines Dosenherstellers". Für die Herstellung dieser "Werbebeilagen" werden unnötig viele Ressourcen verschwendet.
Ich bin aber (noch) nicht bereit, auf meine Papierzeitung zu verzichten - wäre aber gerne bereit für die KLZ einen "Werbefreizuschlag" zu bezahlen, um einen kleinen Betrag zur unnötigen Ressourcenverschwendung zu leisten.

Antworten