24-Stunden in DubaiSteirischer Rennstall Razoon feiert Langstrecken-Premiere in Dubai

Der Eggersdorfer Rennstall Razoon bestreitet seit 2016 Autorennen. In Dubai wagen sich die Steirer erstmals bei einem Langstreckenrennen an den Start. Das Besondere: Den KTM X-BOW GTX lenken fünf Österreicher.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der KTM X-Bow GTX von Razoon
Der KTM X-Bow GTX von Razoon © LSPhotography.at
 

Es ist für alle eine Premiere. Mit der Startnummer 714 wird der KTM X-Bow GTX von Razoon, in rot und weiß gehalten, am Freitag um 12 Uhr mitteleuropäischer Zeit Uhr ins 24-Stunden-Rennen in Dubai starten. Und sowohl für den Eggersdorfer Rennstall "Razoon" als auch für die fünf Fahrer ist es das erste Mal - ein Langstreckenrennen haben sie noch nie bestritten. "Dementsprechend groß ist auch die Vorfreude, aber auch die Anspannung", sagt Dominik Olbert. Er ist Teamchef von Razoon und sitzt in Dubai auch selbst hinter dem Steuer.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!