Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Truppe und Fest in Sölden dabeiEine sucht Schwung, andere hat Leichtigkeit gefunden

Mit Katharina Truppe und Nadine Fest sind auch zwei Kärntnerinnen beim heutigen Weltcup-Auftakt ab 10 Uhr in Sölden dabei. Während Truppe "noch zu viele schlechte Schwünge" macht, hat Fest - über den Europacup - einen Fixplatz und kann es locker angehen.

Katharina Truppe hofft, in Sölden beim Weltcup-Auftakt doch etwas zum Lachen zu haben © AP
 

Groß sind die Erwartungen von Katharina Truppe und Nadine Fest für den heutigen Weltcup-Auftakt am Rettenbacher-Ferner in Sölden nicht. Kein Wunder, wenn man sich die Ergebnisse der beiden Kärntnerinnen in Sölden ansieht. Truppe war im Riesentorlauf fünf Mal am Start und erreichte als bestes Resultat einen 14. Platz. Fest fuhr zwei Mal eine der schwierigsten Strecken der Welt hinunter, schaffte es aber nie in die Ergebnislisten. Das soll diesmal anders werden, auch wen die beiden Damen unter ganz unterschiedlichen Vorausetzungen antreten. Truppe ist noch auf der Suche "nach dem guten Schwung" und Fest geht "gelassen an die Sache heran, weil ich durch den Europacup einen Fixplatz im Weltcup in dieser Saison habe".

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren