Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

700 Millionen Euro SubventionenFinanzministerium kann bei der Förderung mitmischen

Den ersten Schritt zur Unterstützung der gemeinnützigen Vereine in Österreich - auch jene im Sport - ist getan. Im Bundesgesetzblatt wurden die Eckdaten für das Bundesgesetz zur Förderung veröffentlicht. Auf die Sportfunktionäre wartet viel Arbeit.

Auf die Damen und Herren Funktionäre wartet viel Arbeit beim Ausfüllen des Antrags auf Hilfe vom Bund © fotolia
 

Versprochen wurde dem Sport eine Unterstützung der Bundesregierung wegen der Corona-Schäden schon lange. Nun scheint zumindest ein Ende der Diskussionen, wie die Abwicklung genau läuft, absehbar. Im Bundesgesetzblatt wurde das Bundesgesetz über die Errichtung eines Non-Profit-Organisationen Unterstützungsfonds verlautbart. Dort wird genau ausgeführt, dass die gemeinnützigen Sportvereine, die Freiwilligen Feuerwehren, die Blasmusik, die Caritas, die Chöre, andere regligöse Vereine usw. mit dem gemeinnützigen Wohnbau um die Gelder kämpfen müssen. "Wenn das wirklich so ist, wie ich es aus dem Ministerium erfahren habe, mache ich mir große Sorgen um den Sport", erklärt ein Spitzenfunktionär eines großen österreichischen Fachverbandes, der ungenannt bleiben will: "Nicht, dass es dann Repressalien gegen meine Sportart gibt."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren