AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kombinierer in LillehammerSamthandschuhe waren fehl am Platz

Intensive Trainingsphase für Kärntens Kombinierer in Lillehammer.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Das ÖSV-Nationalteam in Lillehammer (li.), Physiotherapeut Christoph Schwarzl mit Thomas Jöbstl (re.)
Das ÖSV-Nationalteam in Lillehammer (li.), Physiotherapeut Christoph Schwarzl mit Thomas Jöbstl (re.) © ÖSV/Derganc (2)
 

Österreichs Nordische Kombinierer befinden sich in der intensiven Vorbereitung auf die kommende Saison. Letzte Woche stand ein Kombi-Kurs mit Skispringen in Lillehammer, Skirollern auf der Rollerstrecke im Birkebeinerstadion und Cross-Läufen am Nordseter auf dem Programm. Thomas Jöbstl, Philipp Orter und Co. waren in den klassischen roten norwegischen Hütten im Birkebeiner Hotel am Fuße der Sprungschanzen untergebracht. Jöbstl verrät, dass er sich heuer vor allem skisprungtechnisch wieder steigern konnte. „Das stimmt mich positiv. Jetzt muss ich es nur noch im Wettkampf rüberbringen“, so der Reifnitzer, der erzählt wie wichtig generell die Rolle des Physiotherapeuten in dieser Phase ist.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren