AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Aich/Dob Martin Micheu poltert nach Mevza-Finalniederlage

SK Posojilnica Aich/Dob musste sich im Finale der Mevza-Liga Favorit Ach Laibach mit 0:3 (-17, -23 -12) geschlagen geben. 1000 Fans sorgten für Stimmung bis zum Schluss.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Laibach war für Aich/Dob und Matej Kök im Finale der Mevza Liga nicht zu überwinden © (c) GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber
 

Nach dem erstmaligen Titelgewinn im Vorjahr gegen Kamnik stand SK Posojilnica Aich/Dob zum zweiten Mal in Folge – und zum insgesamt vierten Mal – im Finale der Mevza-Liga. Dass es zum Showdown gegen Titelfavorit Ach Laibach kommen konnte, dafür bedurfte es am Freitag im Halbfinale eines Kraftakts gegen Waldviertel. „Ich habe es genau gewusst“, orakelte Aich-Sportdirektor Martin Micheu nach dem hart erkämpften 3:2-Sieg. „Im Laufe der Saison haben wir sie sechs Mal geschlagen. Alle in Bleiburg redeten nur vom Pflichtsieg.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren