Unterliga MitteFür Derbystimmung ist gesorgt

Zum ersten Mal empfängt der SV Peggau den SV Deutschfeistritz.

Das Derby steigt in Peggau © KK
 

Am Samstag (16) knistert in Peggau die Luft, wenn Deutschfeistritz zum Derby gastiert. Es ist erst das zweite Pflichtspiel zwischen den beiden Vereinen und überhaupt das erste in Peggau.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. So planen etwa die Deutschfeistritzer einen Fanmarsch auf die andere Murseite nach Peggau. Die Gastgeber dürfen sich hingegen auf eine Fan-Choreographie freuen. „Wir begrüßen die Mannschaften mit Trommelwirbel, haben vier bis fünf Lieder einstudiert und mehrere selbst gemachte Transparente vorbereitet“, sagt der Initiator und Jugendleiter Albert Pospischil, der bis zu 500 Zuseher erwartet.Die Favoritenrolle liegt klar bei den Gastgebern. „Wir erwarten uns einen Sieg und freuen uns schon die ganze Saison auf dieses Spiel“, sagt Pospischil.

Aufsteiger Deutschfeistritz blickt zufrieden auf die Premierensaison in der Unterliga zurück. „Wir haben bewiesen, dass wir sehr unterligatauglich sind“, sagt Obmann Franz Draxler und fügt hinzu: „Gegen Peggau treten wir in Bestbesetzung an und haben nichts zu verlieren. Wir wollen ihnen ein Bein im Aufstiegskampf stellen, damit wir auch nächstes Jahr zwei Derbys haben.“

Kein Thema für das Derby ist Peggau-Stürmer Dominic Hassler, der sich während des ÖFB-Cupfinales einer Operation an der Achillessehne unterzog und verletzungsbedingt für die restliche Saison ausfällt.

» Spielberichte und Live-Ticker von Ihrem Fußballverein auf ligaportal.at
Kommentieren