Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ungewöhnlicher ProzessFoul in Match: Fußballer wegen Körperverletzung angeklagt

Lavanttaler Derby endet vor Gericht: Spieler von Frantschach wegen schwerer Körperverletzung angeklagt. Er hatte St. Pauler Tormann gefoult und verletzt.

Vom Schiedsrichter gab es die Rote Karte, der Fußballer wurde für drei Spiele gesperrt
Vom Schiedsrichter gab es die Rote Karte, der Fußballer wurde für drei Spiele gesperrt © Fotolia/WavebreakmediaMicro
 

Feldspieler gegen Torwart – das ist oft ein körperbetontes Duell. Erst recht bei einem Fußballderby. Genau so ein Aufeinandertreffen findet am Donnerstag seine Fortsetzung am Landesgericht (LG) Klagenfurt. Dort muss sich ein Kicker vor Richterin Ute Lambauer verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann schwere Körperverletzung vor.

Kommentare (4)

Kommentieren
jg4186
7
32
Lesenswert?

Richtig!

Bei einem wirklich bösartigen Foul, wo schwerste Verletzungen passieren können, wo man deutlich Absicht bemerkt, weil das Foul eigentlich mit dem Spielverlauf nichts zu tun hat, sollte eine Anzeige und gerichtliche Verurteilung möglich sein. Foulspiel und Verletzung kann und soll man unterscheiden.

LaPantera69
9
33
Lesenswert?

Frustfoul

Wer einem Spielstand von 0:6 so einsteigt, handelt vorsätzlich!

rebuh
3
34
Lesenswert?

Bei einem 32jährigem

Könnt man mehr Hirn erwarten!

Sicherheitsfachkraft
4
9
Lesenswert?

oba nit

bei Frantschach/St. Gertraud