Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Tor fiel in der 94. MinuteBittere 0:1-Niederlage für den GAK

Der GAK spielte auswärts gegen die Juniors aus Oberösterreicher gut, kassierte aber ein Last-Minute-Tor.

Valentino Müller (Mitte) jubelt über sein Tor © GEPA pictures
 

Bitterer geht es kaum. Da spielt der GAK eine gute Partie bei den Juniors aus Oberösterreich und muss die Heimreise dennoch ohne Punkte antreten. Was war passiert. In der 94. Minute traf Valentino Müller zum 1:0 für die Gastgeber. Ein unglücklicher Eigenfehler ist dem Treffer vorausgegangen. "Es ist wirklich schade, weil die Burschen ein gutes Spiel gemacht hatten", sagt GAK-Sportdirektor Alfred Gert und fügt hinzu: "Wenn wir die Eigenfehler abstellen, schaffen wir auch Ergebnisse."

Es war ein Spiel mit vielen Chancen. Nach einem starken Beginn der Oberösterreicher kamen die Grazer immer besser in die Partie. Stefan Pfeifer köpfelte in der 27. Minute sogar auf die Latte. Der GAK hätte sich in dieser Phase der Begegnung die Führung auch verdient. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Die zweite Hälfte verlief etwas ruhiger, wohl auch der Hitze geschuldet. Beide Mannschaften erarbeiteten sich weniger Chancen, mehr Aktionen fanden im Mittelfeld statt. Und als fast alle Beteiligten schon den Schlusspfiff herbeisehnten, schlug Müller zu. Ein wirklich bitteres Spielende für den GAK. Am Freitag (18.30 Uhr) in Gleisdorf gegen Wacker Innsbruck wollen es die "Rotjacken" besser machen.

Kommentare (2)

Kommentieren
Sege
1
11
Lesenswert?

Lernen

Und weiter kämpfen!!

Genesis
7
0
Lesenswert?

Bitter

WAS ist nur mit dem GAK 1902 los?