Zweite LigaKSV gewinnt Derby nach direkt verwandelter Ecke, GAK verlor

Der KSV hatte gegen Lafnitz die besseren Möglichkeiten, benötigte aber eine direkt verwandelte Ecke von Levan Eloshvili zum ersten Heimsieg in der neuen Saison. Der GAK verlor in Linz.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Levan Eloshvili (r.) führte den KSV zum Sieg
Levan Eloshvili (r.) führte den KSV zum Sieg © GEPA pictures
 

Hätte das Steirer-Derby zwischen Kapfenberg und Lafnitz eine prägende Figur gesucht, man hätte sie in Paul Komolafe wohl schnell gefunden. Mit drei Großchancen alleine im ersten Durchgang hätte der blitzschnelle Nigerianer die Partie zugunsten des KSV entscheiden können, doch Lafnitz-Torwart Andreas Zingl war stets zur Stelle (20., 40., 45.) - und profitierte letztlich von der Abschlussschwäche Komolafes. Nach 55 Minuten durfte Komolafe dann endlich jubeln - allerdings nur kurz. Schiedsrichter Alexander Harkam entschied nach einem Konter auf hohes Bein und Foul an Torwart Zingl (55.).

» Spielberichte und Live-Ticker von Ihrem Fußballverein auf ligaportal.at
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!