AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Cup-Finale in Klagenfurt Rapid-Fanmarsch: Person durch Böllerwurf verletzt

Ein 24-jähriger Deutscher wurde vor dem Cup-Finale zwischen Rapid und Salzburg in Klagenfurt durch einen Böllerwurf verletzt.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
FUSSBALL: UNIQA OeFB CUP / FC RED BULL SALZBURG - SK RAPID WIEN
Beim Marsch der Rapid-Fans wurde ein Fan durch einen Böller verletzt © APA/ERWIN SCHERIAU
 

Beim Rapid-Fan-Marsch zum Klagenfurter Fußballstadion, wo am Mittwoch das Cupfinale gegen Salzburg ausgetragen wurde, ist ein 24-jähriger Mann unbestimmten Grades verletzt worden. Der Mann wurde  in der Villacher Straße von einem Böller getroffen, den eine vorerst unbekannte Person in seine Richtung geworfen hatte. Der 24-Jährige wurde mit der Rettung ins Klinikum Klagenfurt gebracht.

Kommentare (4)

Kommentieren
Schauplatz
11
10
Lesenswert?

Wer bezahlt die Reinigungskosten

rund um Minimundus und in den Straßen? Da liegt unglaublich viel Dreck wie Bierdosen, Rückstände von Böller etc. herum. Ich hoffe doch sehr, dass für die Reinigungskosten inkl. des Feiertagzuschlages, nicht die Klagenfurter Bevölkerung aufkommen muss.

Antworten
joe1406
7
16
Lesenswert?

Macht euch nicht in die Hose

Von jedem Faschingsumzug mit 200 Teilnehmern liegt mehr Dreck rum auf den Straßen

Antworten
Gedankenspiele
1
14
Lesenswert?

Das hätte eigentlich...

...schon wieder nach einer Identitätsfeststellung geschrien (alá letztes Wiener Derby).

Der extreme Rapid-Anhang darf sich sowohl im als auch vorm Stadion aufführen wie es ihm gefällt.

Antworten
georgXV
1
11
Lesenswert?

???

dies ist doch LEIDER nur ein Spiegelbild des Kuratoriums und Präsidiums dieses Chaotenklubs !!!

Antworten