BundesligaDer erste Sieg für ein Stadion in Hartberg

Trainer Kurt Russ freut der 2:0-Sieg gegen Rapid, er denkt dabei aber nicht nur an den kurzfristigen Erfolg, sondern an das Große und Ganze in der Region Hartberg.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Hartberger Jubel nach dem 2:0-Sieg gegen Rapid © APA/HANS PUNZ
 

Die Verantwortlichen des TSV Hartberg können nach dem sensationellen 2:0-Auswärtssieg gegen Rapid tief durchatmen. Der Erfolg in Wien kann als positiver Abschluss einer durchaus turbulenten Phase gewertet werden. Mit dem Abgang von Markus Schopp zum FC Barnsley ruckelte es kurz bei den Oststeirern, wobei man festhalten muss, dass Sportdirektor Erich Korherr nie die Ruhe verloren hatte. Auch nicht, als ihm Kurt Russ klipp und klar gesagt hatte, dass er den Verein verlassen werde, sollte er nicht zum Cheftrainer aufsteigen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!