Nach Sensation in San SebastianDer SK Sturm hat Altach vor der Brust und Corona im Kopf

Zwei Themen dominieren die Vorgänge bei den Grazern: Das nächste Spiel am Sonntag auswärts gegen Altach und die Corona-Situation innerhalb des Klubs.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Andreas Schicker © GEPA pictures
 

Die Chance besteht darin, keine Chance zu haben. Der SK Sturm hat mit dem 1:1 im Auswärtsspiel gegen Real Sociedad gezeigt, was im Fußball alles möglich ist. Die Grazer sind mit dem Punktgewinn in Europa nach drei Niederlagen in Serie in der Gruppe B in Europa angekommen. Es war ein Kraftakt voller Leidenschaft, eine Energieleistung, die dann möglich ist, wenn man in die eigenen Stärken vertraut. Die Ergebniskrise von sechs Niederlagen aus den jüngsten sieben Bewerbspielen ist damit beendet. Sportgeschäftsführer Andreas Schicker, Trainer Christian Ilzer und die Spieler übten sich in den vergangenen Tagen und Wochen in Durchhalteparolen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!