AS Monaco - SK Sturm 1:0Stimmen zur Niederlage: "Wir hätten uns mehr zutrauen müssen"

Die Spieler des SK Sturm waren sich nach Abpfiff der Partie gegen Monaco einig, zu mutlos aufgetreten zu sein. Das soll sich in den kommenden Spielen in der Europa League ändern.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
SOCCER - UEFA EL, Monaco vs Sturm
Bei Sturm trauerte man nach Abpfiff einer mutigeren Leistung nach. © GEPA pictures
 

Der SK Sturm musste bei seiner Rückkehr in die Europa League auswärts bei Monaco eine 0:1-Niederlage hinnehmen. Die Grazer präsentierten sich defensiv zwar weitestgehend stabil, offensiv konnte die Elf von Christian Ilzer bis auf einen Lattenkracher von Ivan Ljubic aber über das gesamte Spiel keine Akzente setzen. "Wir sind ein bisschen zu wenig ins letzte Drittel gekommen, waren zu ungefährlich", wusste auch Kapitän Stefan Hierländer. "Dann kann man nichts mitnehmen in Monaco."

Der Qualitätsunterschied zum Dritten der abgelaufenen Ligue-1-Saison war auffällig, auch wenn sich die Monegassen selbst schwertaten. "Wir müssen schnell lernen, adaptieren", meinte Hierländer weiter. "Wir waren nicht clever genug, vorne die Ballgewinne auszuspielen, haben die Bälle schnell verloren. International läuft das ein bisschen anders."

Fußball: Sturms Europa-League-Comeback in Monaco in Bildern

GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
1/19

Hierländer beeindruckt von Sturm-Fans: "Das ist einzigartig in Österreich"

Beinahe-Torschütze Ljubic sprach von einer "intensiven Partie": "Wir haben das gut gemacht, nicht allzu viel zugelassen, vielleicht hätten wir nach vorne mutiger sein können." In dieselbe Kerbe schlug auch Routinier Jakob Jantscher: "Wir hätten uns mehr zutrauen können, auch müssen. Die Qualität bei Monaco war heute größer als bei uns. Wir müssen schauen, dass wir die nächsten Spiele mutiger auftreten."

Letztlich konnte Sturm aus der Heimspiel-Atmosphäre, für die die rund 600 mitgereisten Fans im Stade Louis II lautstark sorgten, keinen entscheidenden Vorteil ziehen. "Das ist einzigartig in Österreich", zeigte sich Hierländer beeindruckt vom Anhang. "Das ist wie ein Heimspiel - und wir sind da in Monaco, das ist ein paar Kilometer entfernt von Graz. Das ist Werbung für den Fußball aus Österreich."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Stubaital
0
3
Lesenswert?

Spiel

Für internationale Aufgaben ist die Qualität des Kaders leider zu schwach. Aber es ist eine gute Lernphase.
Konzentration sollte sich auf die heimische BL richten.
Viele Fans schätzen die Mannschaft einfach falsch ein.
Sturm ist ein Mitgliederverein. Solange hier nicht Großsponsoren einsteigen, wird nix werden.

Genesis
0
9
Lesenswert?

Gratulation an Servus TV

Sehr gute Berichterstattung gestern vom Mateschitz-Sender aus Salzburg mit dem neuen aber trotzdem souveränen Experten Basti Prödl. Diese Berichterstattung trennten Welten von der davor in ORF 1 abgelaufenen immer gleich lautenden RAPID Wien - Huldigung. Peinlich, wie Polzer und Co. gestern bloß gestellt wurden, wenn man, so wie ich, im unmittelbaren Anschluss den Vergleich zu Servus TV hatte! Man sollte den ORF-Leuten im übrigen endlich einmal beibringen und einbläuen, dass es "RAPID" heißt und nicht "RAAAAAAAAAAAAAAPIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIED". Polzer sollte sich auch endlich seine Standardsprüche "Wie geil ist das denn?" und "Wie bitter ist das denn?" sparen, sonst melde ich am Montag endgültig den ORF ab.

Genesis
4
7
Lesenswert?

Realist bleiben und trotzdem träumen!

Der SK STURM GRAZ ist aktuell tapferer Zweiter in der zugegebenermaßen gar nicht so unattraktiven österreichischen Bundesliga. Und das hinter Red Bull Salzburg, einem Club, welcher aus monetären Gründen nur mehr bedingt mit den anderen Vereinen in Österreich vergleichbar ist. Die Mission der Grazer lautete also gestern, auswärts gegen einen französischen Top-Club von Tradition zu bestehen. Leider ist dies nicht ganz gelungen. Trotzdem war es eine Genugtuung zu sehen, dass Sturm gar nicht so weit von der europäischen Spitze entfernt ist, wie es eigentlich, nüchtern betrachtet, zu befürchten war. Vielleicht gelingt ja was im Heimspiel gegen die Monegassen! Auf die Schwoazn!

schwarzer62
3
8
Lesenswert?

Mit diesem

ANGSTHASENFUSSBALL in dieser Gruppe null Punkte

Genesis
4
3
Lesenswert?

Frage

Der GAK hätte wohl gestern gewonnen, oder?

Balrog206
1
1
Lesenswert?

Naja Logo

Wer schlug Liverpool an der Anfield Road 😉😂

Genesis
0
2
Lesenswert?

Wenn Sie es wirklich wissen wollen, Balrog 206

Es war jener Verein im Sommer 2004, der kurz darauf Anfang 2007 den ersten von 4 Konkursen anzumelden hatte und daraufhin von der Bildfläche verschwunden ist.

Lodengrün
3
14
Lesenswert?

Sorry,

getraut haben sie sich schon, es fehlt halt die Qualität. Man muss doch in der Lage sein den Ball zu führen ohne das man ihn gleich wieder verliert. Und was für ein Armutszeugnis des Sportdirektors den Treffer Dante anzulasten. Es darf nicht zu der Flanke kommen. Das man beim Gegner im Luftduell übersprungen wird erlebt ein Alaba oft. Dante war noch die positivste Erscheinung. 28% Ballbesitz ist genug Beweis der Unterlegenheit.

FB4
1
4
Lesenswert?

Leider noch zu ungenau im Passspiel ,

noch Probleme bei den Laufwegen und der Ballannahme und Yeboa ist halt noch ein Talent das noch Zeit zur Entwicklung braucht, entgegen der vielen Meldungen. Hoffentlich nimm er sich auch die Zeit zur Entwicklung und es geht nicht nur ums Geld.
Alles in Allem ist noch viel zu lernen.
Aber gegen die letzten Jahre!!!! Wir sind am Anfang, aber trotzdem wäre mehr Mut gefragt und Vertrauen ins eigene Können 😉

Lodengrün
0
2
Lesenswert?

Bei meiner Höhenangst

bin ich auch mutig und kann trotzdem nicht über das Grat. Sie haben den langfristigen Plan ausgegeben um den gehabten kurzfristigen Weg zu gehen.

Balrog206
0
3
Lesenswert?

Die

28% sind bei Einwurf , Tormann usw zusammen gekommen 😂😂😂 übrigens Alaba spielte bei Bayern und jetzt Real Loden ! Ist nicht Shanghai oder Stoke aber trotzdem ! 😉

Lodengrün
0
0
Lesenswert?

Warten wir ab @Bali

einen Ramos ersetzt er noch in kleinster Weise. Und das wird erwartet.

DergeerdeteSteirer
2
15
Lesenswert?

Ich brauch gar nix kommentieren es wurde von den Usern @Geom38 und @Carlo62 alles besagt, ...................


einfach ohne Punch und Energie, ..................

Geom38
2
26
Lesenswert?

Im Gegensatz zu den Fans

war dieses ängstliche Auftreten unserer Kicker jedenfalls keine Werbung für unseren Fußball. Gerade als klarer Außenseiter, wenn's ohnehin nichts zu verlieren gibt, sollte man schon selbstbewusster auftreten, nicht dermaßen viele einfache Passfehler begehen und einen in dieser Verfassung sicher alles andere als übermächtigen Gegner dadurch stärker machen als er ist. Wäre man so aufgetreten wie zu Beginn der Saison gegen Salzburg, hätt's wahrscheinlich für einen Punkt gereicht. Weil warum die Franzosen an der CL-Quali gescheitert sind, war schon auch klar zu sehen.

Ragnar Lodbrok
1
27
Lesenswert?

Wir hätten...

Leute - ihr habts genau nichts zu verlieren!
Alle anderen Mannschaften sind von der papierform her wesentlich stärker - und ihr zauderts und zögert?
Macht euer Spiel - lieber in Schönheit untergehen als so einen Grottenkick wie gestern und trotzdem untergehen.

Bodensee
4
17
Lesenswert?

das war generell ein fades Spiel.......

.........wo ich schon nach kurzer Zeit auf eine nicht ganz so fade Doku umgeschaltet habe.

Genesis
0
2
Lesenswert?

Was haben Sie sich erwartet?

Ein Kampf um jeden Ball, wie in der 1. Klasse Mitte?

Carlo62
1
29
Lesenswert?

Zweikampfquote bei 30%

Passgenauigkeit unterirdisch; so muss man froh sein, nur 0:1 verloren zu haben.